Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Opernabend

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Antonio Vivaldi: Mandolinenkonzert C-Dur, R 425 (Avi Avital, Mandoline; Venice Baroque Orchestra); Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 12 cis-Moll (Artur Pizarro, Klavier); Franz Berwald: Symphonie C-Dur, Finale (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Jeffrey Tate); Ferdinando Carulli: Duo C-Dur, op. 104, Nr. 3 (Jean-Pierre Rampal, Flöte; Alexandre Lagoya, Gitarre); Georg Abraham Schneider: Sinfonia concertante D-Dur, Polonese, op. 19 (Werner Grobholz, Violine; Jürgen Kussmaul, Viola; Academy of St. Martin in the Fields: Iona Brown); Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett B-Dur, Allegro assai, KV 458 (Jerusalem Quartet)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
Allegro

Musik und Kultur erleben Mit Johann Jahn 6.15 Kulturszene 6.40 Allegretto - Kulturnews 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.15 Kulturszene 7.40 Was heute geschah - der Musikkalender 23.09.1926: Der amerikanische Jazz-Saxofonist John Coltrane wird geboren Wiederholung um 13.30 und 16.40 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 8.15 Kulturszene 8.45 Kulturszene Freitag: 8.45 Zugabe Ausgewählte Beiträge

08.57 Uhr
Werbung

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Philharmonie

Felix Mendelssohn Bartholdy: "Meeresstille und glückliche Fahrt", Ouvertüre (London Symphony Orchestra: John Eliot Gardiner); Robert Schumann: Fantasiestücke, op. 73 (Nina Kotova, Violoncello; José Feghali, Klavier); Jean-Philippe Rameau: "Castor et Pollux", Suite (L´Orfeo Barockorchester) 10.00 Nachrichten, Wetter Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Joseph Haydn: Symphonie Nr. 95 c-Moll (Mariss Jansons); Ottorino Respighi: "Antiche danze ed arie", Suite Nr. 3 (Kammerorchester des Bayerischen Rundfunks: Radoslaw Szulc); Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Scheherazade", op. 35 (Anton Barakhovsky, Violine; Yannick Nézet-Séguin); Leos Janácek: "Sinfonietta" (Rafael Kubelík)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Mittagsmusik

Mit Jerzy May Anne Sofie von Otter scattet auf schwedisch - Richard Strauss stellt sich den Bürger als Edelmann vor - Joaquín Rodrigo schreibt für ihn eine Fantasie - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter 13.30 Was heute geschah - der Musikkalender 23.09.1026: Der amerikanische Jazz-Saxophonist John Coltrane wird geboren Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Panorama

Dresdner Philharmonie Leitung: Marek Janowski Richard Strauss: "Der Bürger als Edelmann", Suite; Franz Schubert: "Große C-Dur-Symphonie", D 944 Aufnahme vom 29. November 2020 im Kulturpalast, Dresden Anschließend ab ca. 15.40 Uhr: Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate c-Moll, KV 457 (Mitsuko Uchida, Klavier)

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Leporello

Musik und Kultur erleben Mit Uta Sailer 16.15 Kulturszene 16.40 Was heute geschah - der Musikkalender 23.09.1926: Der amerikanische Jazz-Saxophonist John Coltrane wird geboren 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 17.15 Kulturszene 17.40 Kulturszene Ausgewählte Beiträge

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Klassik-Stars

Giovanni Antonini, Dirigent Georg Philipp Telemann: Blockflötenkonzert C-Dur (Giovanni Antonini, Blockflöte; Il Giardino Armonico); Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo B-Dur, KV 269 (Isabelle Faust, Violine; Il Giardino Armonico); Georg Friedrich Händel: "Serse", Arioso des Serse aus dem 1. Akt (Cecilia Bartoli, Mezzosopran; Il Giardino Armonico); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur (Kammerorchester Basel)

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
KlassikPlus

Zehn Jahre Intendanz Gärtnerplatztheater München Dorothea Hußlein im Gespräch mit Josef Köpplinger Eine der erfreulichsten Meldungen aus dem Münchner Kulturbetrieb war Ende Juni 2021 die Nachricht von der Vertragsverlängerung von Staatsintendant Josef E. Köpplinger am Gärtnerplatztheater. 2012 übernahm der gebürtige Niederösterreicher die Leitung von Münchens beliebter Volksoper. Sein aktueller Vertrag läuft noch bis 2023, doch er bleibt uns bis Ende August 2027 als regieführender Intendant erhalten. In den letzten zehn Jahren hat Köpplinger das Haus mit international beachteten Uraufführungen in allen Genres als eines der führen Opernhäuser Europas etabliert. Eine Herausforderung der besonderen Art war die fünfjährige Umbauphase, deren Beginn mit seinem Amtsantritt einherging. Für Regisseur Köpplinger ist die Verbindung von anspruchsvollem, zeitgenössischem Musiktheater mit der Pflege von musikalischen Unterhaltungstheater eine Selbstverständlichkeit. Dafür erhielten er und sein Theater zahlreiche Auszeichnungen und er zog neue Publikumsschichten an. Im KlassikPlus-Gespräch mit Dorothea Hußlein bilanziert Josef E. Köpplinger die letzten zehn Jahre am Gärtnerplatztheater und seine Leidenschaft für die Opernregie. Er spricht über Kunst und den Kulturbetrieb, die neue Saison am Haus und seine "Rosenkavalier"-Neuinszenierung an der Wiener Volksoper Ende Oktober 2021.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Kammerkonzert

Orbis Quartett Dario Castello: Sonate Nr. 15; Luigi Boccherini: Streichquartett Es-Dur, op. 26, Nr. 3; Felix Mendelssohn Bartholdy: "Frage", op. 9, Nr. 1; Streichquartett d-Moll, op. 44, Nr. 1; Tilman Hussla: Nocturne; Renato Carussone: "Tu vuo fa l'americano" Aufnahme vom 1. September 2021 beim "Festival vielsaitig" in Füssen Anschließend: Mario Castelnuovo-Tedesco: Violinkonzert Nr. 1 - "Concerto italiano" (Tianwa Yang, Violine; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Pieter-Jelle de Boer); Maurice Emmanuel: Sonatine, op. 11 (Mitglieder von Les Vents Français)

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Horizonte

Bezirzungen fürs Ohr Zum 80. Geburtstag der Komponistin Viera Janárceková Von Wolfgang Schicker 2010 erhielt die Komponistin Viera Janárceková ein Jahresstipendium im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg, als Anerkennung für ihr international beachtetes kompositorisches Schaffen. Bamberg wuchs ihr ans Herz und ist inzwischen ihre Heimat geworden. Im vergangenen Jahr verlieh ihr die Stadt die höchste kulturelle Auszeichnung, den E.T.A. Hoffmann Preis. Am 23. September wird Viera Janárceková 80 Jahre alt. Aus diesem Anlass sendet BR-KLASSIK Franken in der Reihe "Horizonte" ein Porträt der Komponistin und ihres Schaffens. Geboren in der Slowakei, floh Viera Janárceková vor über 50 Jahren nach Deutschland, wo sie zunächst Asyl und später die Staatsbürgerschaft erhielt. Ihre musikalische Ausbildung hatte sie in Bratislava und Prag absolviert. Bei den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik traf sie Komponisten wie John Cage, Morton Feldman, Helmut Lachenmann oder Wolfgang Rihm, die ihr wichtige Impulse für ihr Schaffen gaben. Ihre eigene Ausdrucksweise fand sie durch jahrelange Experimente, in denen sie die Klangspektren der Instrumente bis zum äußersten auslotete und sich eingehend mit neuen oder ungewöhnlichen Spieltechniken beschäftigte. Doch geht ihre gestalterische Fantasie weit über die bloße Erkundung der Klänge hinaus, denn nur im Kontext eines geformten Werkes können sie ihre Wirkung entfalten - und das ist ihre große Stärke: ein magisches Gewebe aus Klängen, Kontrasten, Gesten und musikalischen Bezügen zu knüpfen, mal intensiv und eindringlich, mal überschwänglich und leidenschaftlich, und immer wieder auch mit Humor. Der Titel ihres Werkes "Bezirzungen" bringt auf den Punkt, was die Musik von Viera Janárceková bei aller Komplexität und Vielschichtigkeit so faszinierend macht: Sie betört und verführt Ohren, Herz und Verstand gleichermaßen.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Jazztime

All that Jazz Große freie Stimme Porträt der Sängerin Norma Winstone, die ungewöhnliche Ausdruckskraft in der Ruhe der Gestaltung von Tönen findet, die stets überraschend sind Unter anderem mit Musik von Azymuth, Ralph Towner und dem Norma Winstone Trio mit Pianist Glauco Venier und Klarinettist Klaus Gesing Moderation und Auswahl: Roland Spiegel

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Es-Dur, KV 449 (Lars Vogt, Klavier; Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks: Radoslaw Szulc); Aaron Copland: Vier Motetten (Chor des Bayerischen Rundfunks: Hans-Peter Rauscher); Jerome Kern: "A Symphonic Story" (Münchner Rundfunkorchester: Robert Hanel); Ignaz Moscheles: Sonate E-Dur, op. 121 (Ramon Jaffé, Violoncello; Elisaveta Blumina, Klavier); Jean Sibelius: Symphonie Nr. 5 Es-Dur (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Esa-Pekka Salonen)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Joseph Haydn: Oboenkonzert C-Dur, Hob. VIIg/C1 (Münchener Kammerorchester, Oboe und Leitung: François Leleux); Johann Sebastian Bach: Französische Suite Nr. 6 E-Dur, BWV 817 (Murray Perahia, Klavier); Nikolaus von Reznicek: Thema und Variationen nach dem Gedicht "Tragische Geschichte" von Chamisso (Alexander Wassiliew, Bass; WDR Sinfonieorchester Köln: Michail Jurowski); Johannes Brahms: Horntrio Es-Dur, op. 40 (Marie-Luise Neunecker, Horn; Frank Peter Zimmermann, Violine; Wolfgang Sawallisch, Klavier); Louis Spohr: Notturno C-Dur, op. 34 (Zefiro: Alfredo Bernardini)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Arnold Bax: "November Woods" (Royal Scottish National Orchestra: David Lloyd-Jones); Johann Sebastian Bach: Ouvertüre g-Moll, BWV 1070 (Mitglieder der Musica Antiqua Köln); Peter Tschaikowsky: "Dornröschen", Ballettsuite (SWR Symphonieorchester: Lukasz Borowicz)