Webradio und Livestream

Spezialtipp

SWR Symhonieorchester

Bild: SWR/Markus Palmer

Freitag, 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

SWR Symhonieorchester

Leitung: Christoph Eschenbach. SWR Symphonieorchester, Dirigent: Christoph Eschenbach.

Tagestipp

Heute, 23:05 Uhr BR-Klassik

Jazztime

All that Jazz Kindliches Gemüt und immenser Intellekt - der Keyboarder Roberto Negro Moderation und Auswahl: Ssirus W. Pakzad Der Keyboarder Roberto Negro stammt aus Turin, wuchs aber im Kongo auf, wo er eine französische Schule besuchte. Studiert hat er in Frankreich. Mit eigenen Bands wie "DaDaDa" oder "Papier Ciseau" spielt er eine Musik, die voller Überraschungen und ungeahnter Wendungen steckt, führt Kompositionen auf, die sowohl viel kindliches Gemüt als auch immensen Intellekt verraten. Neuerdings ist Robert Negro Teil von "Louise", einem europäisch-amerikanischen Allstar-Projekt um den französischen Sopransaxofonisten Emile Parisien.

Konzerttipp

Heute, 20:05 Uhr BR-Klassik

Kammerkonzert

Signum Quartet - Streichquartett - Pop Edition Kevin Volans: Streichquartett Nr. 12; Eric Clapton/Jack Bruce/Pete Brown: "Sunshine of your love"; Erkki-Sven Tüür: Streichquartett Nr. 2 - "Lost Prayer"; John Bonham/John Paul Jones/Jimmy Page/Robert Plant: "Heartbreaker"; Erwin Schulhoff: Fünf Stücke; Thom Yorke/Jonny Greenwood/Ed O"Brien/Colin Greenwood/Philip Selway: "Paranoid Android" Aufnahme vom 24. November 2021 im Palais Stutterheim in Erlangen im Rahmen der Konzertreihe "unerHÖRT!" Streichquartett in unterschiedlichen Facetten - das ist in der Konzertreihe unerHÖRT! in Erlangen der rote Faden durch die aktuelle Saison. Zu Beginn am 24. November gab es die "Streichquartett - Pop Edition": Das Signum Quartett schlug die Brücke zur experimentellen Rockmusik von Bands wie Cream, Led Zeppelin und Radiohead und verknüpfte deren Songs mit einem Werk von Erkki-Sven Tüür, der selbst in jungen Jahren eine Rockband gegründet hat. Einer der Urväter dieses "Fusion"- Gedankens war Erwin Schulhoff, der 1923 Streichquartett und Jazz verband. Ähnlich viel "Drive" steckt auch in Kevin Volans" 12. Streichquartett, uraufgeführt 2016 vom Signum Quartett. Ein Konzert, das U und E, Pop und Avantgarde aus den letzten 100 Jahren zusammenbringt, vereinigt im zeitlos-klassischen Instrumentarium des Streichquartetts. BR-Klassik sendet den Mitschnitt dieser gemeinsamen Veranstaltung von BR Franken und dem gemeinnützigen Theater- und Konzertverein Erlangen (gVe).

Hörspieltipp

Heute, 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Krabbenwanderung (3/3) Von Krosha Taha Sanaa wehrt sich gegen den Stalker Kurdische Übersetzungen: Jomana Djoumma

Featuretipp

Heute, 15:05 Uhr Bayern 2

radioWissen am Nachmittag

Masturbation Das völlig normale Tabu Die Welt ertasten Ein ganz besonderer Sinn Das Kalenderblatt 9.12.1921 Gott wegen Blasphemie zu neun Monaten Haft verurteilt Von Simon Demmelhuber . Masturbation - das völlig normale Tabu Autorin: Maike Brzoska / Regie: Rainer Schaller Fast alle machen es, aber niemand spricht darüber: Selbstbefriedigung. Pornos und Fetische mögen mehr und mehr gesellschaftlich akzeptiert sein. Aber selbst Hand anlegen? Das gibt kaum einer zu. Dabei ist Masturbation etwas völlig Normales - und Sinnvolles. Der erste Sex im Teenageralter beispielsweise ist oft Solo-Sex. Er hilft, den eigenen Körper besser kennenzulernen. Zudem zeigen einige Studien, dass Selbstbefriedigung gesundheitliche Vorteile haben kann. Masturbieren entspannt und wirkt positiv auf das Herz-Kreislaufsystem. Über viele Jahrhunderte galt Selbstbefriedigung allerdings als schädlich. Kirche und Wissenschaft verteufelten sie als Selbstbeschmutzung. Masturbieren würde zu Erblindung, Tuberkulose und Pocken führen, hieß es. Und auch heute noch glauben viele Jugendliche, dass man vom Onanieren Pickel bekommt oder unfruchtbar wird, wie einschlägige Blogs zeigen. Die Welt ertasten - ein ganz besonderer Sinn Autorin: Brigitte Kohn / Regie: Frank Halbach Der Tastsinn ermöglicht es uns, Berührungen wahrzunehmen. Über die Haut, dem größten und vielseitigsten menschlichen Sinnesorgan, und die darin enthaltenen Sinneszellen verarbeiten Menschen und Tiere körpereigene und Umweltreize. Babys erleben die Welt zunächst hauptsächlich über Berührungen, und Eltern, die mit ihren Frühgeborenen "känguruhen", steigern ihre Entwicklungschancen. Berührungen kommen in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen vor, im Zusammenhang mit Liebe und Erotik, Aggression oder auch mit ritualisierten Alltagsbegegnungen. Blinde und Taubblinde erfahren darüber einen großen Teil der Welt. Weil der Tastsinn so vielseitig und uneindeutig ist, hat er, anders als das strahlende, sonnenhafte Auge, in der abendländisch-christlichen Moraltradition keinen hohen Stellenwert genossen und war Gegenstand heftiger philosophiegeschichtlicher Auseinandersetzungen. BR 2016 Moderation: Iska Schreglmann Redaktion: Matthias Eggert

Podcast

NDR Info

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Roter Glamour (2/2)

Präsident Mitterand gerät durch den Absturz einer mit Waffen für den Iran beladenen Verkehrsmaschine in Erklärungsnot. Wer hier mit welchen Interessen verstrickt ist, wer davon wusste und deshalb beiseite geschafft werden muss: Von diesen spannenden, unglaublichen und nach wie vor sehr aktuellen Zusammenhängen erzählt dieser aufregende Politthriller. Noria Ghozali, junge Polizistin mit arabischen Wurzeln, liefert die entscheidenden Erkenntnisse durch ihre Recherche auf der Straße.

Hören