Hörspiele im Radio

Hörspiele

Mittwoch 18:00 Uhr Radio Horeb

Bambambini Kindersendung

Emmi wird ausgelacht. Ein Hörspiel. Emmi - Mutmachgeschichten für Kinder, CD Folge 12 "Endlich ein Schulkind" Hörspiel von Bärbel Löffel-Schröder www.gerth.de

Mittwoch 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Was man von hier aus sehen kann (3/4) Von Mariana Leky Traurig-schönes Feel-Good-Stück Bearbeitung: Petra Feldhoff und Mariana Leky Komposition: Mike Herting

Mittwoch 20:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

Rettet das Geld Von Inga Helfrich Mit Wiebke Puls und Edmund Telgenkämper Komposition: Rosalie Eberle Realisation: Inga Helfrich BR 2015 Zwei bewaffnete Bankräuber mit Sturzhelmen. Eine Maschinenpistole und ein Revolver. 18 Geiseln. 5.000 Zuschauer. Lösegeldforderung: 2 Millionen DM. Live-Übertragung im Fernsehen. Catering vom besten Feinkostgeschäft der Stadt. Pfiffe für den Ministerpräsidenten. Hobby-Jäger als Scharfschützen der Polizei. Was klingt wie die Zutaten für eine groteske Kriminalkomödie, war am Mittwoch, den 4. August 1971 grausame Realität. Zwei bewaffnete Männer überfallen die Filiale der Deutschen Bank in der Münchner Prinzregentenstraße und verüben den ersten bewaffneten Banküberfall mit Geiselnahme in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Auf ihre Forderungen lässt sich die Kriminalpolizei nur zum Schein ein. Beim Sturmangriff der Polizei sterben eine Geisel und ein Geiselnehmer. Die Tasche mit den zwei Millionen wird noch während der Schießerei sichergestellt. In den Medien wird sowohl in einem bis dahin einzigartigen Spektakel live über das Geschehen berichtet, als auch anschließend die Geschichte bis ins kleinste Detail ausgeschlachtet. Das Hörspiel Rettet das Geld basiert auf dokumentarischem Material und den Befragungen von Beteiligten. Aus ihren teils lakonischen, teils emotionalen Erinnerungen wird eine Erzählung über die Macht und Erotik des Geldes. Zugleich entsteht ein Porträt der Stadt München in den siebziger Jahren. Inga Helfrich, geb. 1966 in Riga, Lettland, Regisseurin, Autorin, Schauspielcoach. Weiteres BR-Hörspiel Ich Wir Ihr Sie (2013, Hörspiel des Monats September).

Mittwoch 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

wing.suit Von Lisa Sommerfeldt Regie: Matthias Kapohl Mit: Lou Strenger, Nikolaus Bender, Maike Jüttendonk, Justus Maier, Fiona Metscher, Flora Berg, Juri Schremmer Komposition: Sicker Man Ton und Technik: Gertrud Glosemeyer, Jeanette Wirtz-Fabian Produktion: WDR 2020 Länge: 53"20 Marie und Florian, verheiratet, zwei Kinder, wohlsituiert, geben nach außen hin ein wunderbares Paar ab. Aber beide sind in ihren festgefahrenen Rollen nicht glücklich. Als Marie erkrankt, bricht die fragile Konstruktion ihrer Beziehung zusammen. Es gab bessere Zeiten. Schon lange besteht ihr Zusammenleben vor allem aus einem Labyrinth von Missverständnissen, Schuldzuweisungen und hohen Erwartungen. Marie beklagt ihre Hausfrauenrolle, Florian lebt seine Karriere als erfolgreicher Anwalt aus, hat sich das Familienleben aber auch ganz anders vorgestellt. Wirklich nah fühlt er sich seiner Familie nur beim Basejumping mit dem Wingsuit. Er beginnt eine Affäre mit der labilen Lena und verspricht, seine Frau zu verlassen. Doch dann erkrankt Marie schwer, eine Trennung kommt kaum mehr in Frage. Die Figuren befinden sich im freien Fall. Auf der Suche nach einem Lebensentwurf, der allen gerecht wird, scheinen sie zwischen ausschließlich falschen Optionen gefangen. Lisa Sommerfeldt, geboren 1976 in München, Autorin, Schauspielerin. Nach Engagements an Theatern Film- und Fernsehrollen, Rundfunksprecherin. Schreibt Theaterstücke (u.a. "Der Augenblick", "Cinderella Paraphrase") und Hörspiele ("Dorfdisco", WDR 2018). 2017 Stipendium der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur im Künstlerhaus Edenkoben, 2020 Arbeitsstipendium des Landes NRW. 2021 wurde ihr Theaterstück "Mädchen mit Hutschachtel" an der Badischen Landesbühne uraufgeführt. wing.suit

Dienstag Donnerstag