Konzerte im Radio

Konzerte

Donnerstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Royal Northern Sinfonia Nicholas Daniel (Oboe) Maria Wloszczowska (Violine) Leitung: Dinis Sousa Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 6 D-Dur "Le matin" Ralph Vaughan Williams: Oboenkonzert a-Moll Kaija Saariaho: L"amour de loin Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60 (Konzert vom 14. August 2022 in der Royal Albert Hall, London) Fazil Say: "Winter Morning in Istanbul" op. 66 Fazil Say (Klavier) Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 1 Freiburger Barockorchester Leitung: Gottfried von der Goltz Engelbert Humperdinck: "Weihnachten", Bearbeitung Christiane Karg (Sopran) Gerold Huber (Klavier) Chor des BR Leitung: Howard Arman Anneleen Lenaerts: Fantasie über Puccinis "La Bohème" Anneleen Lenaerts (Harfe)

Donnerstag 19:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Opernabend

Modest Mussorgskij: "Boris Godunow" Oper in vier Teilen In russischer Sprache Boris Godunow - Ildar Abdrazakov Fjodor - Lilly Jørstad Xenia - Anna Denisova Fürst Schujskij - Norbert Ernst Andrej Schtschelkalow - Alexey Markov Pimen - Ain Anger Grigorij Otrepiew - Dmitry Golovnin Warlaam - Stanislav Trofimov und andere Coro del Teatro alla Scala Orchestra del Teatro alla Scala Leitung: Riccardo Chailly Aufnahme der Eröffnungspremiere der Saison 2023 "Teatro alla Scala di Milano" vom 7. Dezember 2022 Kurz nachdem Verdis "Aida" in Kairo herauskam, kurz bevor Wagners "Ring"-Zyklus in Bayreuth uraufgeführt wurde: Da hob man in St. Petersburg die vielleicht bedeutendste russische Oper aus der Taufe: "Boris Godunow" von Modest Mussorgsky! Er fokussiert unsere Aufmerksamkeit auf das Innenleben eines von Halluzinationen und Schuldgefühlen geplagten Zaren. In der komplizierten Aufführungsgeschichte dieses "musikalischen Volksdramas" wird unterschieden zwischen diversen Bearbeitungen, auch zwischen dem "Ur-Boris" und dem wesentlich umfangreicheren "Original-Boris". Der Musikdirektor Riccardo Chailly und der dänische Regisseur Kasper Holten haben sich entschieden, für die Mailänder Inaugurazione (Spielzeiteröffnung) am Teatro alla Scala die erste Fassung der Oper von 1869 von neuem zur Diskussion zu stellen. In der Titelrolle agiert einer der heute profiliertesten Bassisten: Ildar Abdrazakov.

Donnerstag 20:00 Uhr NDR 2

NDR 2 Soundcheck - Die Peter Urban Show

Alles was neu und gut ist das NDR 2 Radiokonzert Entdecken Sie die neuen Singles und Alben sowohl angesagter als auch völlig unbekannter Musiker - handverlesen von Peter Urban. Interviews mit Künstlern und Produzenten. Stündlich die NDR 2 Nachrichten, Wetter und Verkehr. Erstsendung Donnerstag, Wiederholung am Montag auf NDR Blue 20:03 - 21:00 Uhr Das NDR 2 Radiokonzert 23:03 - 23:06 Uhr NDR 2 Sport NDR 2 Soundcheck - Die Peter Urban Show

Donnerstag 20:00 Uhr SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

Musikalische Verflechtungen: César Franck und Richard Wagner César Franck wurde vor 200 Jahren geboren und ist einer der bedeutendsten Komponisten Frankreichs aus der Zeit der Spätromantik. Er war prägend für die französische Musik, lässt sich aber trotzdem nicht leicht ein «französisches Etikett» umhängen.

Donnerstag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Musik Modern

Klassiker der Moderne bis zu Werken der Gegenwart. Konzerte der neuen Musik in der Region, sowie Festivals, Uraufführungen und CD Neuerscheinungen.

Donnerstag 20:00 Uhr rbb Kultur

rbbKultur Radiokonzert

Noah BendixBalgley dirigiert die Kammerakademie Potsdam Konzertaufnahme vom 24.10.2021 in der Friedenskirche Potsdam Sanssouci Gideon Klein: Partita für Streicher Leó Weiner: Divertimento Nr. 1 op. 20 Noah BendixBalgley: FidlFantazye: A Klezmer Concerto Noah BendixBalgley, Violine Noah BendixBalgley/Alan Bern: KlezmerSet Noah BendixBalgley, Violine Alan Bern, Akkordeon

Donnerstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Concertgebouw Amsterdam Aufzeichnung vom 25.11.2022 Jean Sibelius Sinfonie Nr. 4 a-Moll op. 63 Wolfgang Amadeus Mozart Requiem d-Moll KV 626 Sabine Devieilhe, Sopran Sasha Cooke, Alt Julian Prégardien, Tenor Benjamin Appl, Bass Nederlands Kamerkoor Koninklijk Concertgebouworkest Leitung: Klaus Mäkelä

Donnerstag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

Konzert aus Luxemburg

Orchestre Philharmonique du Luxembourg Hans-Christoph Rademann, Dirigent Gaechinger Cantorey Maximilian Schmitt - Erzähler Letizia Scherrer - Maria Matthias Winckhler - Josef Markus Eiche - Hérode Hector Berlioz L"Enfance du Christ Direktübertragung aus der Philharmonie in Luxemburg in Kooperation mit Radio 100,7

Donnerstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Helga Heyder-Späth Tage Alter Musik in Herne 2022 - "Tragisch - komisch" Schluss mit lustig Engel und Dämonen, Heilige und Parzen - das auf die römische Musik aus Renaissance und Barock spezialisierte Ensemble Concerto Romano bringt die ganze dramatische Bandbreite barocker Oratorien auf die Bühne. Oratorien waren im 17. Jahrhundert das "Kino" der Römer: Heiligengeschichten voller "Action" und Emotionen, in denen hochkomplexe theologische Inhalte und existenzielle Glaubenserfahrungen zu bester Unterhaltung werden. Um die Vergänglichkeit alles Irdischen möglichst theatralisch vor Augen zu führen, setzen Komponisten wie Giacomo Carissimi, Agostino Diruta, Bonifacio Graziani und Francesco Rossi auf Grusel- und Spezialeffekte, und bisweilen auch auf bitterbösen Humor. Und doch blieb die Schönheit als absolute Größe immer ein Hauptziel ihrer Musik. Da zeigt sich, wie eng Illusion und Leben zusammengehören und wie im Bewusstsein der menschlichen Endlichkeit doch immer die Hoffnung auf ein ewiges Leben durchscheint. Nach seinem internationalen Debüt in Herne 2009 kehrt Concerto Romano mit einem hochdramatischen Programm zurück zu den Tagen Alter Musik. Werke von Giacomo Carissimi, Agostino Diruta, Bonifacio Graziani und Francesco Rossi Concerto Romano, Leitung: Alessandro Quarta Aufnahme aus der Kreuzkirche

Donnerstag 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Donnerstag 22:04 Uhr WDR5

U 22 - Unterhaltung nach zehn

In Erinnerung an Roger Willemsen: Landschaften Ein Rezitationskonzert mit Franziska Hölscher, Marianna Shirinyan und Maria Schrader Aufnahme vom 20. März aus dem Klaus-von-Bismarck-Saal des Kölner Funkhauses

Mittwoch Freitag

Lautsprecher Teufel GmbH