Features im Radio

Features

Donnerstag 08:30 Uhr SWR Kultur

Das Wissen

Gewitterforschung - Lassen sich Blitz und Hagel kontrollieren? Feature Von Lena Dillenburg Wolken impfen, Laserblitzableiter und Stormchasing - mit gewagten Methoden versuchen Forschende, Gewitter zu verstehen. Was passiert genau in einer Gewitterwolke? Wie lassen sich Gewitter besser vorhersagen? Ob Gewitter durch den Klimawandel häufiger werden, ist noch nicht ganz klar. Wohl aber, dass sie tendenziell stärker werden - und damit auch gefährlicher. Ein Ziel ist deshalb auch, Gewitter zu zähmen und besser zu kontrollieren. (SWR 2023)

Donnerstag 14:05 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Kulturleben

Perspektivwechsel 14.05 Worüber sprechen die Menschen? Donnerstags bieten wir einen Schwerpunkt an, in dem wir mit Fachleuten Hintergründe für Debatten und Diskurse klären, die gerade die Welt bewegen. 14.45 Bayern 2 Sozusagen Unser Sprach-Magazin: Sozusagen. Für alle Liebhaber, nicht für Rechthaber der deutschen Sprache. Mit Gesprächen, Glossen, Kommentaren über neue und alte Phänomene unserer Sprache. 15.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 15.10 Bayern 2 Radiowissen Martha und Marie - Zeitenwende für Martha Washington und Marie Antoinette Teil 2 Die eine steigt als First Lady zur Ikone auf. Die andere wird als Königin geköpft. Martha Washington und Marie Antoinette sind Frauen an der Spitze von Staaten in revolutionären Zeiten. Getroffen haben sie sich nie, aber ähnliche Erfahrungen gemacht auf der Suche nach ihrer Rolle. Von Susi Weichselbaumer 15.30 Kultur-Update Was passiert gerade in der Welt der Kultur? Die Antwort liefert das Kultur-Update. Aus Bayern und der ganzen Welt: Wir berichten von Ausstellungen, Büchern, Filmen oder Serien, aber auch vom neuesten Tiktok-Trend. Diese Sendung hören Sie auch in der BR Radio App bei Bayern 2.

Donnerstag 16:05 Uhr SWR Kultur

Impuls

Wissen aktuell Feature

Donnerstag 18:00 Uhr MDR KULTUR

Die Draufgängerin

von Egon Koch Party. Drogen. Koma. Der 16-jährigen Tochter des Autors Egon Koch passierte das, wovor alle Eltern Angst haben. 54 Stunden dauerte es, bis sie wieder aufwachte. Die Zeit auf der Intensivstation war der Höhepunkt im Drama ihres Erwachsenwerdens. In jungen Jahren hatte sie bereits einiges erlebt: Trennung der Eltern und Tod des neuen Partners der Mutter. Überfordert damit, ihrer trauernden Mutter eine Mutter zu sein, suchte sie den Ausweg im exzessiven Feiern. Bis zum völligen Zusammenbruch. Im Krankenhaus erwacht sie als ein anderer Mensch. Auf die Katharsis folgen ein Tattoo, die erste Liebe und immer wieder die Suche nach Momenten von Freiheit und Glück. Sie wird 18, macht das Abitur und geht gereift in eine offene Zukunft. Die Geschichte einer Heranwachsenden ist zugleich eine über das Verhältnis zwischen Tochter und Vater. Seit ihren frühesten Kindertagen hat Egon Koch Gespräche mit seiner Tochter auf Band aufgezeichnet. Egon Koch, geboren 1955 in Bühl/Baden, verbrachte seine Kindheit auf dem Rheinschiff "Rabelais". In Berlin studierte er Politologie, Germanistik und Theaterwissenschaften. Mitte der achtziger Jahre begann er in Paris seine Arbeit als freier Autor und Regisseur. Bis heute verwirklichte er zahlreiche Erzählungen, Romane, Hörspiele, Radiofeatures und Dokumentarfilme. Regie: Egon Koch Produktion: Südwestrundfunk 2016 Mitwirkende: Teresa Marx Egon Koch Volker Risch (54 Min.) MDR KULTUR - Lesezeit

Donnerstag 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Donnerstag 21:03 Uhr SWR Kultur

JetztMusik

Hellas - Ränder und Zentren Feature Neue Musik aus Griechenland Ensemble Aventure Vasiliki Krimitza: Collider Vasiliki Kourti-Papamoustou: Duo für Viola und Violoncello Dimitrios-Nikolaos Stavrou: ??????s?? (Alloíosis, Veränderung) Irini Amargianaki: It"s all greek to me (UA) Minas Borboudakis: Photonic constructions I (Konzert vom 17. April 2024 in der Elisabeth-Schneider-Stiftung, Freiburg) Neue Musik aus Griechenland? Das Ensemble Aventure macht sich auf die Suche nach Klängen und Impulsen aus einer besonderen Region. Komponistinnen und Komponisten der Generationen nach Iannis Xenakis geht es um Identitäten, um deren Zentren und Randerscheinungen, politisch wie klanglich. Höhepunkt: die Uraufführung eines Auftragswerks des Ensembles von der Komponistin Irini Amargianaki.

Mittwoch Freitag