Konzerte im Radio

Konzerte

Dienstag 00:00 Uhr SWR2

ARD Radiofestival. Oper

Bayreuther Festspiele mit "Die Meistersinger von Nürnberg" - LIVE(Seit 20.04 Uhr) Richard Wagner: "Die Meistersinger von Nürnberg", Oper in 3 Aufzügen Hans Sachs, Schuster: Michael Volle Veit Pogner, Goldschmied: Georg Zeppenfeld Kunz Vogelgesang, Kürschner: Tansel Akzeybek Konrad Nachtigal, Spengler: Armin Kolarczyk Sixtus Beckmesser, Stadtschreiber: Johannes Martin Kränzle Fritz Kothner, Bäcker: Werner Van Mechelen Balthasar Zorn, Zinngießer: Martin Homrich Ulrich Eisslinger, Würzkrämer: Christopher Kaplan Augustin Moser, Schneider: Ric Furman Hermann Ortel, Seifensieder: Raimund Nolte Hans Schwarz, Strumpfwirker: Andreas Hörl Hans Foltz, Kupferschmied: Timo Riihonen Walther von Stolzing: Klaus Florian Vogt David, Sachsens Lehrbube: Daniel Behle Eva, Pogners Tochter: Camilla Nylund Magdalene, Evas Amme: Wiebke Lehmkuhl Ein Nachtwächter: Günther Groissböck Chor der Bayreuther Festspiele Orchester der Bayreuther Festspiele Leitung: Philippe Jordan (Zeitversetzte Übertragung aus dem Bayreuther Festspielhaus)

Dienstag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Preisträgerkonzert des Internationalen Violinwettbewerbs Stuttgart Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 Ohad Ben-Ar: Auftragskomposition Preisträger*innen des Violinwettbewerbs Stuttgarter Philharmoniker Leitung: Nabil Shehata (Aufnahme vom 24. und 25. Juli 2021 im Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle)

Dienstag 14:05 Uhr Ö1

Styriarte 2021

Singer Pur. Petit Jean de Latre: Qualis est dilecta mea * Adrian Willaert: Cantai hor piango * Gavin Bryars: Cantai, or piango * Claudio Monteverdi: Si ch´io vorrei morire * Joanne Metcalf: Gold and Thorns, Fire and Ice * Chen Yi: Written on a rainy night * Stanislava Stoytcheva: A Birthday (2021) * Philip Glass: Liquid Days * Irvin Berlin: Cheek to cheek (arr. H. Huber) * George Gershwin: Summertime (arr. M. Schmidl)n* Carroll Coates: London by night * Sting: Fields of Gold (arr. H. Beckmann) (aufgenommen am 13. Juli in der Helmut List Halle, Graz in 5.1 Surround Sound). Präsentation: Franz Josef Kerstinger

Dienstag 18:05 Uhr BR-Klassik

Bayreuther Festspiele

Richard Wagner: "Tannhäuser" Romantische Oper in drei Akten Tannhäuser - Stephen Gould Wolfram von Eschenbach - Markus Eiche Elisabeth - Lise Davidsen Venus - Ekaterina Gubanova Landgraf Hermann - Günther Groissböck und andere Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele Leitung: Axel Kober Präsentation: Constanze Fennel PausenZeichen Nach dem 1. Akt: Johann Jahn im Gespräch mit der Sopranistin Lise Davidsen Nach dem 2. Akt: "Woran stirbt eigentlich Elisabeth? Medizinisch-musikalische Überlegungen zu einer unklaren Todesursache" Essay von Wolfram Goertz Unter den Bühnenwerken Richard Wagners ist "Tannhäuser" (1845) eine Art Logbuch seiner künstlerischen Selbstfindung auf dem Weg von der Nummernoper zum durchkomponierten Musikdrama. So hat das Preislied des Helden an Liebesgöttin Venus noch konventionelle Strophenform, während die Rom-Erzählung in die innovationsfreudige Zukunft weist. Dem Schwellen- und Schlüsselwerk widmen sich die Bayreuther Festspiele 2021 durch die Wiederaufnahme der großartig gelungenen Neuproduktion des Regisseurs Tobias Kratzer. Die norwegische Sopranistin Lise Davidsen singt wieder die Elisabeth, der hochverdiente Bayreuth-Veteran Stephen Gould die heikle Titelpartie des Tannhäuser. Am Dirigentenpult folgt Axel Kober auf den 2019 vor Ort enttäuschenden Valery Gergiev. BR-KLASSIK überträgt um zwei Stunden zeitversetzt ab 18.05 Uhr.

Dienstag 18:45 Uhr rbb Kultur

Kultur Aktuell

20:00 ARD RADIOFESTIVAL 2021 | OPER Bayreuther Festspiele Richard Wagner: "Tannhäuser" Romantische Oper in drei Akten Landgraf Hermann: Günther Groissböck, Bass Tannhäuser: Stephen Gould, Tenor Wolfram von Eschenbach: Markus Eiche, Bariton Walther von der Vogelweide: Magnus Vigilius, Tenor Biterolf: Olafur Sigurdarson, Bariton Heinrich der Schreiber: Jorge Rodríguez-Norton, Tenor Reinmar von Zweter: Wilhelm Schwinghammer, Bass Elisabeth, Nichte des Landgrafen: Lise Davidsen, Sopran Venus: Ekaterina Gubanova, Mezzosopran Ein junger Hirt: Katharina Konradi, Sopran Chor der Bayreuther Festspiele Orchester der Bayreuther Festspiele Leitung: Axel Kober Zeitversetzte Übertragung aus dem Bayreuther Festspielhaus (WDR)

Dienstag 20:00 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2021 - Oper

Bayreuther Festspiele 2021 Richard Wagner: "Tannhäuser", romantische Oper in drei Akten Landgraf Hermann: Günther Groissböck Tannhäuser: Stephen Gould Wolfram von Eschenbach: Markus Eiche Walther von der Vogelweide: Magnus Vigilius Biterolf: Olafur Sigurdarson Heinrich der Schreiber: Jorge Rodríguez-Norton Reinmar von Zweter: Wilhelm Schwinghammer Elisabeth, Nichte des Landgrafen: Lise Davidsen Venus: Ekaterina Gubanova Ein junger Hirt : Katharina Konradi Chor der Bayreuther Festspiele Orchester der Bayreuther Festspiele Ltg.: Axel Kober Zeitversetzte Übertragung des BR aus aus dem Bayreuther Festspielhaus 20:00 - 20:04 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2021 - Oper

Dienstag 20:00 Uhr Bremen Zwei

ARD-Radiofestival: Oper: Bayreuther Festspiele mit "Tannhäuser"

Dem Schlüsselwerk widmen sich die Bayreuther Festspiele durch die Wiederaufnahme der großartigen Produktion von Tobias Kratzer. Die Norwegerin Lise Davidsen singt wieder die Elisabeth, der Bayreuth-Veteran Stephen Gould den Tannhäuser. Am Dirigentenpult folgt Axel Kober auf den 2019 enttäuschenden Valery Gergiev.

Dienstag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

399. Wartburgkonzert Palas der Wartburg, Eisenach Aufzeichnung vom 24.07.2021 Philipp Heinrich Erlebach Sonate a due Violini col suo Basso Continuo e-Moll Georg Philipp Telemann "Weicht, ihr Sünden, bleibt dahinten" - Kantate für Sopran, Violine und Basso continuo (aus "Harmonischer Gottesdienst") Arcangelo Corelli Triosonate d-Moll op. 2/2 Georg Friedrich Händel "Künftiger Seiten eitler Kummer" HWV 202 Johann Sebastian Bach Triosonate d-Moll BWV 527 Gottfried Heinrich Stölzel "Von dem Einfluss zweier Sternen" - Kantate für Sopran und Basso continuo Georg Friedrich Händel Trio-Sonate 6 in g-moll op. 2 HWV 391 "Meine Seele hört im Sehen" HWV 207 Marie-Sophie Pollack, Sopran Mitglieder der Akademie für Alte Musik Berlin

Dienstag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2021. Oper: Bayreuther Festspiele mit "Tannhäuser"

Die gefeierte Produktion von 2019 Orchester und Chor der Bayreuther Festspiele Leitung: Axel Kober Landgraf Hermann: Günther Groissböck, Bass Tannhäuser: Stephen Gould, Tenor Wolfram von Eschenbach: Markus Eiche, Bariton Walther von der Vogelweide: Magnus Vigilius, Tenor Biterolf: Olafur Sigurdarson, Bariton Heinrich der Schreiber: Jorge Rodríguez-Norton, Tenor Reinmar von Zweter: Wilhelm Schwinghammer, Bass Elisabeth, Nichte des Landgrafen: Lise Davidsen, Sopran Venus: Ekaterina Gubanova, Mezzosopran Ein junger Hirt: Katharina Konradi, Sopran Richard Wagner "Tannhäuser", romantische Oper in drei Akten Zeitversetzte Übertragung aus dem Bayreuther Festspielhaus

Dienstag 20:04 Uhr WDR3

ARD Radiofestival. Oper

Bayreuther Festspiele mit "Tannhäuser" Romantische Oper in 3 Akten von Richard Wagner Landgraf Hermann: Günther Groissböck, Bass Tannhäuser: Stephen Gould, Tenor Wolfram von Eschenbach: Markus Eiche, Bariton Walther von der Vogelweide: Magnus Vigilius, Tenor Biterolf: Olafur Sigurdarson, Bariton Heinrich der Schreiber: Jorge Rodríguez-Norton, Tenor Reinmar von Zweter: Wilhelm Schwinghammer, Bass Elisabeth, Nichte des Landgrafen: Lise Davidsen, Sopran Venus: Ekaterina Gubanova, Mezzosopran Ein junger Hirt: Katharina Konradi, Sopran Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele, Leitung: Axel Kober Zeitversetzte Übertragung aus dem Bayreuther Festspielhaus (Kurzfristige Änderungen vorbehalten)

Dienstag 20:04 Uhr SWR2

ARD Radiofestival. Oper

Bayreuther Festspiele mit "Tannhäuser" - LIVE Richard Wagner: "Tannhäuser", romantische Oper in 3 Akten Landgraf Hermann: Günther Groissböck Tannhäuser: Stephen Gould Wolfram von Eschenbach: Markus Eiche Walther von der Vogelweide: Magnus Vigilius Biterolf: Olafur Sigurdarson Heinrich der Schreiber: Jorge Rodríguez-Norton Reinmar von Zweter: Wilhelm Schwinghammer Elisabeth, Nichte des Landgrafen: Lise Davidsen Venus: Ekaterina Gubanova Ein junger Hirt: Katharina Konradi Chor der Bayreuther Festspiele Orchester der Bayreuther Festspiele Leitung: Axel Kober (Zeitversetzte Übertragung aus dem Bayreuther Festspielhaus) Unter den Opern Richard Wagners ist "Tannhäuser" eine Art Logbuch seiner künstlerischen Selbstfindung, von der Nummernoper zum durchkomponierten Musikdrama. So hat das Preislied an Venus noch konventionelle Strophenform, während die Rom-Erzählung in die innovative Zukunft weist. Dem Schlüsselwerk widmen sich die Bayreuther Festspiele durch die Wiederaufnahme der großartigen Produktion von Tobias Kratzer. Die Norwegerin Lise Davidsen singt wieder die Elisabeth, der Bayreuth-Veteran Stephen Gould den Tannhäuser. Am Dirigentenpult folgt Axel Kober auf den 2019 enttäuschenden Valery Gergiev. Da Bayreuth LIVE stattfindet, entfallen Gespräch, Lesung und Jazz! Diese können dann in der ARD Audiothek gehört werden.

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Gemeinsamer Farbklang Luise Volkmanns Trio Autochrom: Luise Volkmann, Saxofon Athina Kontou, Bass Dominik Mahnig, Schlagzeug Aufnahme vom 7.5.2021 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln Am Mikrofon: Anja Buchmann Mal klingt Autochrom wie eine Punkband, die kontrolliert ausrastet, mal ertönen samtige Sounds und Melodien voller Ruhe, mal verschränken sich die Stimmen zu tanzbaren Grooves - immer mit dem Ziel, die einzelnen Klänge zu einem dichten, organischen Gesamtsound zu vereinen. Der Bandname Autochrom geht auf ein Verfahren der Gebrüder Lumière zurück, mit dem farbige Fotografien entwickelt werden konnten. Und so wollen auch die drei Musiker einen gemeinsamen Farbklang entwickeln, bei dem die Sounds und Funktionen der verschiedenen Instrumente wechseln, sich ergänzen und ineinander übergehen. Die in Köln lebende Saxofonistin und Komponistin Luise Volkmann, die Leipziger Bassistin Athina Kontou und der Kölner Schlagzeuger Dominik Mahnig erzählen musikalische Geschichten voll schrägem Witz, mit weitem Atem und knalliger Energie, die mitunter sogar einen politischen Antrieb haben. Gemeinsamer Farbklang

Dienstag 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Niels Frevert (1/2) In den 90ern war er Sänger der Band Nationalgalerie, nach deren Auflösung konzentrierte sich Niels Frevert anschließend auf seine Solo-Karriere. Von den Kritikern geliebt, hat der Hamburger Liedermacher bis heute sechs Studioalben veröffentlicht; zuletzt erschien 2019 "Putzlicht". Beim Reeperbahn Festival 2020 ist er in der St. Michaelis Kirche in Hamburg aufgetreten: Wir haben für Euch den Mitschnitt von Niels Frevert im Michel, bei Europas größtem Clubfestival.

Dienstag 23:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Niels Frevert (2/2) und Das Paradies Dahinter steckt der Leipziger Musiker Florian Sievers, den man schon als Hälfte des Indie-Folk-Duos Talking To Turtles kennt. Als Das Paradies hat er 2018 das Album "Goldene Zukunft" veröffentlicht und sich auch live schon in die Indie-Herzen Deutschlands gespielt. Im Jahr 2020 war er einmal mehr beim Reeperbahn Festival zu Gast: Wir haben für Euch den Auftritt von Das Paradies in der St. Michaelis Kirche in Hamburg.

Mittwoch 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Chormusik

Konzertkirche Neubrandenburg Aufzeichnung vom 16.08.2019 Louis Vierne Messe solennelle cis-Moll op. 16 Benjamin Britten Te Deum in C Iveta Apkalna, Orgel State Choir LATVIJA Leitung: Mâris Sirmais

Montag Mittwoch

Lautsprecher Teufel GmbH