Konzerte im Radio

Konzerte

Freitag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Kristóf Baráti (Violine) Leitung: Jamie Phillips Béla Bartók: "Rumänische Volkstänze", Fassung für Orchester SZ 68 Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35 Zoltán Kodály: "Tänze aus Galánta" (Konzert vom 4. September 2014 im SWR Studio Kaiserslautern) Ludwig van Beethoven: Streichquartett D-Dur op. 18 Nr. 3 Dover Quartet Carl Maria von Weber: Grand Duo Concertant für Klarinette und Klavier Es-Dur op. 48 Duo Aust Franz Liszt: Klavierkonzert Nr. 1 Es-Dur R 455 Joseph Moog (Klavier) Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Leitung: Ari Rasilainen

Freitag 14:05 Uhr Ö1

In Concert

Annes im August 2020 in der Harpa, Reykjavík "Annes" steht im Isländischen für eine abgelegene Halbinsel. Und es ist der Name einer Band von der Insel im Nordatlantik, die sich selbstbewusst als "supergroup Annes, an ensemble of unrivalled musicianship" apostrophiert. Keyboarder Eythor Gunnarsson, bekannt aus der renommierten Fusion-Formation Mezzoforte, ist der Patriarch des Ensembles. Dazu kommen Gitarrist Gudmundur Pétursson, Schlagzeuger Einar Scheving, Saxofonist Jóel Pálsson und Trompeter Ari Bragi Kárason. Letzterer ist übrigens - Fun Fact! - aktueller isländischer Rekordhalter im 100-Meter-Lauf. Am 29. August 2020 zelebrierte Annes seinen energievollen Fusion-Sound im Kammermusiksaal im Konzertgebäude Harpa in Reykjavík. Gestaltung: Helmut Jasbar

Freitag 18:00 Uhr radio hbw

Live Lounge unplugged

Jörg Hecker (Akustik­gitarre, Gesang) präsen­tiert, meistens mit Alexander Hart­mann (Saxophon), die größten Hits und musika­lischen Geheim­tipps. Die Songs sollen bei den Hörern Erinnerungen an Stationen ihres Lebens wecken. Stimmungs­volle Rock- und Pop­klas­siker treffen auf sanfte Balladen, zeit­lose Ever­greens auf das neue Jahr­tausend und Alt­bekanntes auf "Nie gehört, aber ziemlich cool". Erleben Sie erfrischend kreative Live-Musik auf hohem Niveau.

Freitag 18:05 Uhr BR-Klassik

Granada Festival

Klavierabend mit Elisabeth Leonskaja Franz Schubert: Drei Klavierstücke, D 946; Sonate a-Moll, D 784; Fantasie C-Dur, D 760 - "Wandererfantasie" Aufnahme vom 10. Juli 2021

Freitag 18:45 Uhr rbb Kultur

Kultur Aktuell

20:00 ARD RADIOFESTIVAL 2021 | KONZERT Die Nils Petter Molvær Group live beim Festival Palatia Jazz Nils Petter Molvær Group Nils Petter Molvær, Trompete Jo Berger Myhre, Bass Erland Dahlen, Schlagzeug Johan Lindström, Gitarren Liveübertragung aus der Klosterruine Limburg, Bad Dürkheim im Anschluss: Ludwigsburger Schlossfestspiele "Schumann Kaleidoskop" Johanna Summer, Klavier Aufnahme vom 11. Juni 2021 aus dem Ordenssaal des Residenzschloss Ludwigsburg (WDR)

Freitag 19:30 Uhr Ö1

Festival Glatt Verkehrt live

Canzoniere Grecanico Salentino und Opas Diandl live im Hof der Winzer Krems Dem Nachbarland Italien und seiner vielstimmigen Musikszene ist bei Glatt Verkehrt heuer ein Schwerpunkt gewidmet. Bekanntester Name ist dabei jener des aus Lecce anreisenden Septetts Canzoniere Grecanico Salentino. 1975 gegründet, zählt CGS zu den Aushängeschildern der Volksmusikszene Italiens. Die Pizzica als zentrale Form der Tarantella-Tradition wird hier stiloffenen Sinns zelebriert. Vor allem, seit Violinist und Schlagzeuger Mauro Durante 2007 von seinem Vater die Leitung übernommen hat, sind Kollaborationen etwa mit dem malischen Kora-Virtuosen Ballaké Sissoko oder dem libanesisch-französischen Jazztrompeter Ibrahim Maalouf keinesfalls ungewöhnlich. In Krems wird CGS heute mit einer Band aus einer ganz anderen Ecke des Landes künstlerische Interferenzen produzieren: Die Herren und die Dame von Opas Diandl sind so norditalienisch, dass sie (süd)tirolerisch sprechen. Das 2007 initiierte Quintett um die Sänger/innen und Multiinstrumentalist/innen Matthias Härtel, Veronika Egger und Markus Prieth intoniert Jodler und Volksliedmelodien mit juvenil-subversiver Energie. Und ein gruseliges Tiroler Lied wie der "Tatzlwurm" kommt da schon einmal in beinahe dramatischer Inszenierung daher. Gestaltung: Renate Burtscher

Freitag 20:00 Uhr Bremen Zwei

ARD-Radiofestival: Konzert: Johanna Summer bei den Schlossfestspielen Ludwigsburg

Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums "Schumann Kaleidoskop" im Jahr 2020 gilt die 26-jährige Johanna Summer als Rising Star der deutschen Jazzszene. In ihrer Musik beeindruckt sie durch eine große Tiefe und einem weitsichtigen Blick für Dramaturgie und Storytelling. Das Erzählen neuer Geschichten stand auch bei der Monheim Triennale im Mittelpunkt.

Freitag 20:00 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2021 - Konzert

Ludwigsburger Schlossfestspiele 2021 "Schumann Kaleidoskop" Johanna Summer, Klavier Aufzeichnung des SWR vom 11. Juni 2021 im Ordenssaal des Residenzschloss Ludwigsburg anschließend: Monheim Triennale 2021 Ava Mendoza, Stian Westerhus, Sofia Jernberg u.a. Aufzeichnung vom 1. bis 3. Juli 2021 in Monheim 20:00 - 20:04 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2021 - Konzert

Freitag 20:04 Uhr HR2

Johanna Summer bei den Schlossfestspielen Ludwigsburg

Vom Pianosolo zum Klanglabor Johanna Summer, Rising Star der deutschen Jazzszene, eröffnet diesen Konzertabend. Im Anschluss widmen wir uns der Monheim Triennale, die dieses Jahr Premiere feierte.

Freitag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2021. Das Konzert:: Johanna Summer bei den Schlossfestspielen Ludwigsburg

Vom Pianosolo zum Klanglabor Ludwigsburger Schlossfestspiele "Schumann Kaleidoskop" Johanna Summer, Klavier Aufnahme vom 11. Juni 2021 aus dem Ordenssaal des Residenzschlosses Ludwigsburg im Anschluss: Monheim Triennale Ava Mendoza, Stian Westerhus, Sofia Jernberg u.a. Aufnahmen vom 1. bis 3. Juli 2021 aus Monheim

Freitag 20:04 Uhr WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

Johanna Summer bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen "Schumann Kaleidoskop" Johanna Summer, Klavier Aufnahme vom 11. Juni 2021 aus dem Ordenssaal des Residenzschlosses Ludwigsburg Anschließend: Monheim Triennale Ava Mendoza, Stian Westerhus, Sofia Jernberg und andere Aufnahmen vom 1. bis 3. Juli 2021 aus Monheim (Kurzfristige Änderungen vorbehalten)

Freitag 20:04 Uhr SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

Johanna Summer bei den Schlossfestspielen Ludwigsburg Ludwigsburger Schlossfestspiele "Schumann Kaleidoskop" Johanna Summer (Klavier) (Aufnahme vom 11. Juni 2021 im Ordenssaal des Residenzschloss Ludwigsburg) anschließend: Monheim Triennale Ava Mendoza, Stian Westerhus, Sofia Jernberg u.a. (Aufnahmen vom 1.-3. Juli 2021 in Monheim) Seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums "Schumann Kaleidoskop" im Jahr 2020 gilt die 26-jährige Johanna Summer als Rising Star der deutschen Jazzszene. In ihrer Musik beeindruckt sie durch eine große Tiefe und einem weitsichtigen Blick für Dramaturgie und Storytelling. Das Erzählen neuer Geschichten stand auch bei der Monheim Triennale im Mittelpunkt. Musiker*innen aus den USA, Afrika und Europa gingen in immer neuen Konstellationen in eine Auseinandersetzung miteinander. Amerikanischer Folk traf auf Clubkultur aus Uganda, Streichquartette auf Synthesizer, intime Solos auf große Ensembles.

Freitag 20:05 Uhr BR-Klassik

BBC Proms 2013

BRSO on tour Leitung: Mariss Jansons Solistin: Mitsuko Uchida, Klavier Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur; Hector Berlioz: "Symphonie fantastique", op. 14 Aufnahme vom 8. August 2013 Anschließend: Tomás Luis de Victoria: "Missa pro victoria" (Chor des Bayerischen Rundfunks: Howard Arman)

Freitag 23:00 Uhr Cosmo

COSMO Live

RasgaRasga - COSMO Odyssee 2021: Musik der Metropolen - feiert live den Sommer an der Ruhr. Am 23.07.2021 übertragen wir den Auftritt von RasgaRasga. Sechs Musiknomad*innen, zwölf Instrumente, fünf Sprachen und ein Feuerwerk aus Emotionen: RasgaRasga strotzt vor Energie und Lebensfreude. Mit ihrer Show bringen sie ihren Herzschlag, ihre Stimmungen und Gefühle auf die Bühne: mal euphorisch ausbrechend und dann wieder intim berührend, mal melancholisch flächig, um dann wieder rhythmisch nach vorne zu treiben. Dabei entwickeln die fünf Musiker und ihre neue charismatischen Frontfrau Daria ein mitreißendes, charmantes Amalgam aus Folk und Pop, Balkan und Worldbeats. Für ihre ausgetüftelten Arrangements und starke Bühnenpräsenz ergatterten sie 2019 den Creole NRW Preis. Danach sollte es 2020 mit vielen Live-Konzerten richtig abgehen. Aber die Corona- Zwangspause hat nochmal einen enormen Kreativitätsschub gebracht; die quirlige Band erfindet sich gerade neu. Ende Mai will RasgaRasga eine neue Single und Musikvideo herausbringen. Zwei weitere Singles folgen noch vor der Sommer-Tour. Und für den Herbst ist eine neue EP geplant, nächstes Jahr ein weiteres Album! Was bleibt, ist eine quirlige Truppe mit enormer Spielfreude. Status: jung, wild und weit. Und nach über einem Jahr Pause übermotiviert, die Ruhrgebietsbühnen zu stürmen!

Donnerstag Samstag

Lautsprecher Teufel GmbH