Konzerte im Radio

Konzerte

Freitag 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Kultur Sebastian Manz (Klarinette) Herbert Schuch (Klavier) Johannes Brahms: Sonate Es-Dur op. 120 Nr. 2 Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73 (Konzert vom 20. August 2023 im Kloster Machern) Joseph Haydn: Sinfonie D-Dur Hob. I:104 "Salomon-Sinfonie" Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Nodoka Okisawa Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80 Adelphi Quartett Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie g-Moll Nr. 25 KV 183 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Nodoka Okisawa

Freitag 18:00 Uhr NDR kultur

Musica

NDR Jazz Konzerte 2023/24 #4: Athina Kontou "Mother" Jazz ist Echtzeitmusik. Sie entsteht im Moment und entfaltet live eine besondere Stärke. Jeden Freitag gibt es in Musica Konzertaufnahmen der NDR Jazzredaktion. Dafür besuchen wir aktuelle Festivals, graben in unserem Archiv nach legendären Schätzen und präsentieren die stilistische Vielfalt auf den Bühnen des Jazz. 18:00 - 18:05 Uhr Nachrichten, Wetter Musica

Freitag 18:00 Uhr radio hbw

Live Lounge unplugged

Jörg Hecker (Akustik­gitarre, Gesang) präsen­tiert, meistens mit Alexander Hart­mann (Saxophon), die größten Hits und musika­lischen Geheim­tipps. Die Songs sollen bei den Hörern Erinnerungen an Stationen ihres Lebens wecken. Stimmungs­volle Rock- und Pop­klas­siker treffen auf sanfte Balladen, zeit­lose Ever­greens auf das neue Jahr­tausend und Alt­bekanntes auf "Nie gehört, aber ziemlich cool". Erleben Sie erfrischend kreative Live-Musik auf hohem Niveau.

Freitag 19:00 Uhr Bremen Zwei

Sounds: Live von der jazzahead 2024

Bremen Zwei sendet live aus dem mobilen Studio im Eventbus von Radio Bremen vom Messegelände aus dem Herzen des Festivals heraus. In den Sondersendungen wird live in die Konzertsäle geschaltet, bereits aufgenommene Konzerte sind als Mitschnitt zu erleben und viele der Protagonisten der Jazzahead 2024 kommen in Interviews zu Wort oder werden in Portraits vorgestellt.

Freitag 20:00 Uhr NDR kultur

NDR Elbphilharmonie Orchester live

Bychkov dirigiert Mahler Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 8 Es-Dur "Sinfonie der Tausend" Carolyn Sampson, Sopran Alexandria Shiner, Sopran Miriam Kutrowatz, Sopran Stefanie Irányi, Mezzosopran Jennifer Johnston, Mezzosopran Andreas Schager, Tenor Adam Plachetka, Bass Nathan Berg, Bass Prague Philharmonic Choir Knabenchor Hannover Rundfunkchor Berlin Einstudierung Rundfunkchor Berlin / NDR Vokalensemble: Justus Barleben NDR Vokalensemble NDR Elbphilharmonie Orchester Ltg.: Semyon Bychkov Live aus der Elbphilharmonie 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter

Freitag 20:00 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert *

VerdiI Requiem Live aus dem Leipziger Gewandhaus Giuseppe Verdi: Missa da Requiem Asmik Grigorian, Sopran Deniz Uzun. Mezzosopran Limmie Pulliam, Tenor Roberto Tagliavini, Bass MDR-Rundfunkchor Gewandhausorchester Leipzig Franz Welser-Möst Dirigent Aufnahme vom 12.04.2024 aus dem Gewandhaus Leipzig

Freitag 20:00 Uhr HR2

LIVE - Mahlers "Sinfonie der Tausend" aus Hamburg

Wenn von Gustav Mahlers monumentaler Vokalsinfonie Nr. 8 die Rede ist, werden reihenweise Superlative bedient. Der - nicht vom Komponisten stammende - gebräuchliche Beiname "Sinfonie der Tausend" gibt schon die Richtung vor. "Das Größte, was ich gemacht habe", bezeichnete Mahler denn auch selbst sein klangstärkstes Werk. Und damit war gewiss nicht nur der gigantische Apparat aus rund 500 Mitwirkenden gemeint, der neben diversen Chören und einem Riesenorchester auch acht Solistinnen und Solisten verlangt.

Freitag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Philharmonie Berlin Aufzeichnung vom 06.03.2024 trad./Arr Hamdan Al Shuaili "Oman Alkhair" Franz Schubert Zwischenspiel Nr. 3 B-Dur aus der Ballettmusik "Rosamunde" op. 26 D 797 Carl Maria von Weber Konzert für Klarinette und Orchester Nr. 1 f-Moll op. 73 J. 114 (Ausschnitte) Hamdan Al Shuaili "Royal Suite" Traditionelle Musik, arrangiert von Hamdan Al Shuaili Zwei Omanische Tänze "Daqat Alhena" Arturo Márquez "Conga del Fuego" Ammar Al Awaisi, Klarinette Königlich Omanisches Sinfonieorchester Leitung: Hamdan Al Shuaili Konzerthaus Berlin Aufzeichnung vom 10.08.2007 Hamdan Al Shuaili "The Blessed Renaissance" - Variationen für Orchester Marcel Khalifé Andalusische Suite für Ud und Orchester Marcel Khalifé, Ud Königlich Omanisches Sinfonieorchester Leitung: Simon Wright

Freitag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

3. Soirée

Im Namen der Freiheit Deutsche Radio Philharmonie Pietari Inkinen, Dirigent Mischa Maisky, Cello Modest Mussorgsky Sonnenaufgang über der Moskwa (Chowanschtschina. Oper) Dmitri Schostakowitsch Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur op. 107 Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 Direktübertragung aus der Congresshalle Saarbrücken

Freitag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert live

Mit Johannes Zink Geballte Klangmacht - das NDR Elbphilharmonie Orchester spielt mit Gustav Mahlers "Sinfonie der Tausend" eine Musik der Superlative. Alleine die Besetzungsliste dieses Konzerts spricht Bände: drei Sopran- und zwei Alt-Soli, Tenor-, Bariton- und Bass-Solo, Knabenchor und zwei gemischte Chöre sowie großes Orchester sind im Einsatz bei Gustav Mahlers achter Sinfonie. Den Beinamen "Sinfonie der Tausend" hat sie sich redlich verdient, und mit dieser Zahl sind nicht die 2100 Besucher der Elbphilharmonie gemeint, die die Aufführung von Mahlers Achter durch das NDR Elbphilharmonie Orchester vor Ort mitverfolgen. Mahler hat seit der Gründung des Orchesters 1945 immer eine herausragende Rolle in den Programmen des Orchesters gespielt. Mit kaum einem anderen Komponisten lässt sich die Leistungsfähigkeit eines Klangkörpers auch besser unter Beweis stellen. Diese Tradition setzt das NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung von Semyon Bychkov in diesem Live-Konzert fort. Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 8 Es-Dur "Sinfonie der Tausend" Carolyn Sampson, Alexandria Shiner und Miriam Kutrowatz, Sopran; Tanja Ariane Baumgartner und Jennifer Johnston, Mezzosopran; Andreas Schager, Tenor; Adam Plachetka und David Leigh, Bass; NDR Vokalensemble; Rundfunkchor Berlin; Prager Philharmonischer Chor; Knabenchor Hannover; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Semyon Bychkov Übertragung aus der Elbphilharmonie Parallele Ausstrahlung als Mehrkanal 5.1

Freitag 20:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Konzertabend

75 JAHRE BRSO Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Leitung: Bernard Haitink Richard Strauss: "Metamorphosen"; Alban Berg: "Sieben frühe Lieder" (Juliane Banse, Sopran); Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 8 c-Moll

Freitag 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert - LIVE

SWR Symphonieorchester Kultur 5.1-Surround Kirill Gerstein (Klavier) Chorwerk Ruhr Zürcher Sing-Akademie Leitung: John Storgårds Jean Sibelius: Finlandia-Hymne op. 26 Nr. 7 für gemischten Männerchor a cappella Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105 Ferrucio Busoni: Klavierkonzert op. 39 (Liveübertragung aus der Stuttgarter Liederhalle) Das Freundschaftsband zweier Komponisten durchzieht dieses Konzertprogramm des SWR Symphonieorchesters. Jean Sibelius und Ferrucio Busoni standen sich menschlich und künstlerisch nahe. Zusammen gingen sie auf Konzerttournee und widmeten sich gegenseitig Werke. Mit Sibelius" Finlandia-Hymne erklingt ein a-cappella-Stück für Männerchor, an das sich seine letzte, die 7. Sinfonie von 1924 - Busonis Todesjahr - anschließt. Das große Finale markiert Busonis monumentales Klavierkonzert op. 39, das mit einem Männerchor zwischen Konzert, Kantate, Chorsinfonie und sinfonischer Dichtung changiert.

Freitag 21:00 Uhr Bremen Zwei

Jazzahead 2024

Bremen Zwei sendet live aus dem mobilen Studio im Eventbus von Radio Bremen vom Messegelände aus dem Herzen des Festivals heraus. In den Sondersendungen wird live in die Konzertsäle geschaltet, bereits aufgenommene Konzerte sind als Mitschnitt zu erleben und viele der Protagonisten der Jazzahead 2024 kommen in Interviews zu Wort oder werden in Portraits vorgestellt.

Freitag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

On Stage

The Bros. Landreth (CAN) (1/2) Aufnahme vom 23.11.2023 aus der Blues Garage Isernhagen Am Mikrofon: Tim Schauen (Teil 2 am 19.4.2024) Als die US-amerikanische Musikerin Bonnie Raitt 2023 erneut einen Grammy erhielt, schien ihr Glanz auch nach Kanada herüber: Die Brüder David und Joey Landreth hatten den Song "Made up mind" geschrieben, den Raitt auf ihr Album "Just like that..." nahm und den Kanadiern somit die ganz große Aufmerksamkeit bescherte. Dabei sind The Bros. Landreth in der Alternative Country/Americana-Szene schon lange aktiv: Beim Konzert in der "Blues Garage" Isernhagen spielten sie ihr Debüt-Album "Let it lie" in zwei Sets - im ersten Konzert-Teil auf akustischen Gitarren, nach der Pause ging es elektrisch weiter. Und dabei stach vor allem Lead-Gitarrist Joey Landreth aus der vierköpfigen Besetzung heraus. Gefühlvolle Musik mit perlenden Melodien, fantastischen Solisten und mehrstimmigem Harmoniegesang einer tight groovenden Band und wahrlich kein Geheimtipp mehr.

Freitag 23:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Jazztime

BR Jazzclub Rennen und Schwelgen Highlights aus dem Doppelkonzert des Trios "Renner" und des Septetts "Narcis" beim Festival "EBE Jazz 23" Aufnahme vom 20. Oktober 2023 im Alten Speicher in Ebersberg Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer

Samstag 01:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Ein filigranes Mobile Aufnahme vom 21.11.2023 aus dem Loft, Köln Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt (Wdh.)

Donnerstag Samstag

Lautsprecher Teufel GmbH