Konzerte im Radio

Konzerte

Mittwoch 14:05 Uhr Ö1

Das Ö1 Konzert

Philharmonia Orchestra, Dirigent: Esa-Pekka Salonen; Yefim Bronfman, Klavier. Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21 * Franz Liszt: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur * Jean Sibelius: Symphonie Nr. 7 C-Dur op. 105 (aufgenommen am 4. Juni in der Royal Festival Hall, London). Präsentation: Peter Kislinger

Mittwoch 18:05 Uhr BR-Klassik

Neumarkter Konzertfreunde

Les Vents Français Eric Le Sage, Klavier Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett Es-Dur, KV 452; August Klughardt: Bläserquintett C-Dur op. 79; Francis Poulenc: Sextett C-Dur, op. 100 Aufnahme vom 9. Juni 2021

Mittwoch 18:45 Uhr rbb Kultur

Kultur Aktuell

20:00 ARD RADIOFESTIVAL 2021 | KONZERT Musicadia Bremen musicadia - Tage für Alte Musik Terry Wey, Countertenor Ensemble Sirius Viols Leitung: Hille Perl Aufnahme vom 3. Juli 2021 aus dem Sendesaal Bremen (WDR)

Mittwoch 19:30 Uhr Ö1

Live von den Bregenzer Festspielen - Arrigo Boito: "Nerone"

Mit Rafael Rojas (Nerone), Lucio Gallo (Simon Mago), Brett Polegato (Fanuèl), Svetlana Aksenova (Asteria), Alessandra Volpe (Rubria), Miklós Sebestyèn (Tigellino), Taylan Reinhard (Gobrias), Ilya Kutyukhin (Dositèo) und Katrin Wundsam (Cerinto und Pèrside) Prager Philharmonischer Chor; Wiener Symphoniker; Dirigent: Dirk Kaftan (Live-Übertragung der Eröffnungspremiere der "Bregenzer Festspiele 2021" aus dem Festspielhaus). Präsentation: Michael Blees

Mittwoch 19:30 Uhr BR-Klassik

Bregenzer Festspiele

Arrigo Boito: "Nero" Tragödie in vier Akten In italienischer Sprache Nerone - Rafael Rojas Simon Mago - Lucio Gallo Fanuèl - Brett Polegato Asteria - Svetlana Aksenova Rubria - Alessandra Volpe Tigellino - Miklós Sebestyén Gobrias - Taylan Reinhard Dositèo - Ilya Kutyukhin Cerinto/Pèrside - Katrin Wundsam Prager Philharmonischer Chor Wiener Symphoniker Leitung: Dirk Kaftan Nerone Boitos Meisterwerk in Bregenz Er vergiftete seinen Halbbruder, verbannte seine Ehefrau, tötete seine Mutter, trieb Seneca in den Selbstmord, marterte Christen und ließ Rom singend in Flammen aufgehen: Ein Kaiser zwischen skrupelloser Machtgier, künstlerischer Ambition und geistiger Umnachtung - so wurde Nero von der Nachwelt rezipiert. Und von Komponisten als wahrer Ausbund menschlicher Abgründe dramaturgisch geschätzt. Monteverdi, Händel und Mascagni stellten ihn auf die Opernbühne, am opulentesten aber Verdis Librettist Arrigo Boito. Ihm ging es bei seinem "Nerone" nicht nur um das Psychogramm eines durchgeknallten Herrschers, sondern um ein großes historisches Sittengemälde am Wendepunkt von Heiden- zu Christentum. Boito war selbst ein hochkarätiger Komponist, doch sein eigenes Libretto zu "Nerone" erwies sich als schwerer Brocken: Über 50 Jahre arbeitete er an der Vertonung, bei seinem Tod 1918 war sie unvollendet. Arturo Toscanini ließ eine spielbare Fassung erstellen, die 1924 eine glanzvolle Uraufführung an der Mailänder Scala erlebte. Seitdem wurde es allzu still um diese faszinierende Tragödie, die man heuer bei den Bregenzer Festspielen unter der Leitung von Dirk Kaftan neu entdecken kann. BR-KLASSIK überträgt die Eröffnungspremiere am 21. Juli live.

Mittwoch 20:00 Uhr Bremen Zwei

ARD-Radiofestival: Konzert: Musicadia Bremen

Im 19. Jahrhundert praktisch vergessen, kehrte in Kompositionen des späten 20. Jahrhunderts die Partie des Countertenors wieder zurück. Zu Gast bei der Musicadia sind drei international renommierte Künstler: Franz Vitzthum, Terry Wey und Benno Schachtner schlagen einen Bogen von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert.

Mittwoch 20:00 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2021 - Konzert

musicadia - Tage für Alte Musik 2021 "An Wasserflüssen" Terry Wey, Countertenor Ensemble Sirius Viols Ltg.: Hille Perl Aufzeichnung von Radio Bremen vom 03. Juli 2021 im Sendesaal Bremen 20:00 - 20:04 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2021 - Konzert

Mittwoch 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Bulgaria Halle, Sofia Aufzeichnung vom 18.06.2021 Vesselin Stoyanov Rhapsodie für Symphonie-Orchester Claude Debussy Rhapsodie Nr. 1 für Klarinette und Orchester Franz Liszt Ungarische Rhapsodie Nr. 14 f-Moll S. 244/14 George Enescu Rumänische Rhapsodie Nr. 1 A-Dur op. 11/1 Pantscho Wladigeroff Bulgarische Rhapsodie "Vardar" op. 16 Kristiyan Kaloyanov, Klarinette Bulgarisches Nationales Radio-Symphonieorchester Leitung: Mark Kadin

Mittwoch 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival. Konzert

Musicadia - Tage für Alte Musik in Bremen Ensemble Sirius Viols Leitung: Hille Perl Terry Wey, Countertenor Aufnahme vom 3. Juli 2021 aus dem Sendesaal Bremen (Kurzfristige Änderungen vorbehalten)

Mittwoch 20:04 Uhr WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

Musicadia - Tage für Alte Musik in Bremen "An Wasserflüssen" mit Terry Wey Terry Wey, Countertenor; Ensemble Sirius Viols, Leitung: Hille Perl Aufnahme vom 3. Juli 2021 aus dem Sendesaal Bremen (Kurzfristige Änderungen vorbehalten)

Mittwoch 20:04 Uhr SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

musicadia Bremen - Tage für Alte Musik Terry Wey (Countertenor) Ensemble Sirius Viols Leitung: Hille Perl (Aufnahme vom 3. Juli 2021 im Sendesaal Bremen) In den drei Konzerten der musicadia rückt diesmal eine besondere Stimmlage in den Vordergrund. In der Barockmusik wurde der Countertenor zum gefeierten Solosänger, der an Adelshöfen in Opernaufführungen brillierte und ähnlich wie ein Popstar heute, enorme Gagen erhielt. Im 19. Jahrhundert praktisch vergessen, kehrte in Kompositionen des späten 20. Jahrhunderts die Partie des Countertenors wieder zurück. Zu Gast bei der musicadia sind drei international renommierte Künstler: Franz Vitzthum, Terry Wey und Benno Schachtner schlagen einen Bogen von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert.

Mittwoch 21:00 Uhr SRF 2 Kultur

Neue Musik im Konzert

Reise in die Zukunft mit dem Concept Store Quartet Auch in die Zukunft lässt es sich reisen: mit dem international besetztenConcept Store Quartet, das Unerhörtes zum Klingen bringt.

Mittwoch 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Alex Mayr Die Musikerin aus Mannheim macht urbanen Pop mit deutschen Texten - damit trat sie beim Reeperbahn Festival 2020 auf. Von der Corona-bedingten, sehr besonderen Ausgabe von Europas größtem Clubfestival haben wir für Euch außerdem den Mitschnitt der dänisch-walisischen Sängerin Drew Sycamore.

Mittwoch 23:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Drew Sycamore (2/2) und Shybits Das ist eine dreiköpfige Band aus Berlin, die alle möglichen Underground-Stile miteinander verbindet. Grunge, Surf, Garage, Lo-Fi; kein Wunder, dass sich unter ihren Fans auch Indie-Promis wie Drangsal, Gurr oder Ilgen Nur befinden. Wir haben für Euch das Konzert von Shybits beim Reeperbahn Festival 2020.

Dienstag Donnerstag

Lautsprecher Teufel GmbH