Konzerte im Radio

Konzerte

Samstag 01:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Generationen-Treffen Simon Nabatovs Fine Mesh-Ensemble Aufnahme vom 19.9.2023 aus dem Loft, Köln Am Mikrofon: Thomas Loewner (Wdh.)

Samstag 04:05 Uhr Deutschlandfunk

On Stage

Blood Brothers (1/2) Mike Zito Albert Castiglia (USA) Aufnahme vom 30.10.2023 in der "Blues Garage" Isernhagen Am Mikrofon: Tim Schauen (Wdh.)

Samstag 15:00 Uhr HR2

Musikland Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben.

Samstag 15:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - On stage

Junge Interpreten Lucie Horsch, Flöte; Stephan Schultz, Violoncello; Sabina Chukurova, Cembalo Barockwerke von Telemann, Vivaldi und anderen Aufnahme vom 23. Januar 2024

Samstag 17:05 Uhr BR-Heimat

BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Moderation: Karlheinz Brand Ein Blick über den Zaun Das Landesblasorchester Hessen Mit Karlheinz Brand Musikzusammenstellung: Karlheinz Brand Im Jahr 1992 wurde das Sinfonische Landesblasorchester des Hessischen Turnverbands gegründet. Ziel des Orchesters ist unter anderem die Weiterbildung der teilnehmenden Musiker*innen, die hier neue Erfahrungen machen und diese Impulse mit in ihre heimischen Musikvereine nehmen. Über die Jahre haben renommierte Dirigenten das Orchester geformt. Seit 2016 trägt Oliver Nickel die Verantwortung als Chef-Dirigent. Unter seiner Leitung waren die ca. 60 Musikerinnen und Musiker am 11. November 2023 mit ihrem Konzertprogramm "Reflection" im Großen Saal der Hochschule für Musik in Würzburg zu Gast. Im Blasmusik-Konzert präsentiert Karlheinz Brand zusammen mit Oliver Nickel Ausschnitte aus diesem Abend. *** Hier präsentiert sich die bayerische Blasmusikszene zwischen Open-Air-Bühne und Konzertsaal, zwischen Promenadenkonzert und großer Symphonik. Hier werden Orchester, Dirigenten, Solisten und Komponisten porträtiert, Ereignisse beleuchtet und interessante Konzertprogramme noch einmal "neu" aufgelegt.

Samstag 19:00 Uhr HR2

Live Jazz

Ingrid Laubrock Trio || Ingrid Laubrock, sax | Brandon Lopez, kb | Tom Rainey, dr | Jazzfest Berlin, Jazzclub A-Trane, November 2023

Samstag 19:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Opernabend

Gaetano Donizetti: "Les martyrs" Grand Opéra in vier Akten In französischer Sprache Pauline - Roberta Mantegna Polyeucte - John Osborn Sévère - Mattia Olivieri Félix - David Steffens Callisthènes - Nicolò Donini Néarque - Patrick Kabongo und andere Arnold Schoenberg Chor ORF Radio-Symphonieorchester Wien Leitung: Jérémie Rhorer Aufnahme vom 18. September 2023 in Theater an der Wien

Samstag 19:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Oper

Teatro alla Scala, Mailand Aufzeichnung vom 01.02.2024 Giuseppe Verdi "Simon Boccanegra", Oper in einem Prolog und drei Akten Libretto: Francesco Maria Piave und Arrigo Boito nach dem Theaterstück "Simón Boccanegra" von Antonio García Gutiérrez Simon Boccanegra - Luca Salsi, Bariton Jacopo Fiesco - Ain Anger, Bass Paolo Albiani - Roberto de Candia, Bariton Pietro - Andrea Pellegrini, Bass Maria Boccanegra - Eleonora Buratto, Sopran Gabriele Adorno - Charles Castronovo, Tenor Chor und Orchester des Teatro alla Scala Leitung: Lorenzo Viotti

Samstag 20:00 Uhr rbb Kultur

rbbKultur Radiokonzert

l i v e aus der Berliner Philharmonie Robin Ticciati dirigiert das Deutsche Symphonie Orchester Berlin Charlotte Bray Neues Werk Uraufführung Hector Berlioz >Scène d´amour< aus >Roméo et Juliette< Richard Wagner Zweiter Aufzug aus der Oper >Tristan und Isolde< (konzertante Aufführung) Michael Weinius - Tenor (Tristan) Dorothea Röschmann - Sopran (Isolde) Franz Josef Selig - Bass (Marke) Karen Cargill - Mezzosopran (Brangäne) Jan Remmers - Tenor (Melot)

Samstag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Sebastian Wellendorf Der Nachwuchs im Fokus An diesem Abend Musik im Großformat mit zwei Big Bands und zwei kreativen Stimmen des europäischen Jazz. Das Bundesjazzorchester traf 2023 zum ersten Mal auf die preisgekrönte britische Pianistin, Komponistin und Bandleiterin Nikki Iles. Neben Schätzen aus ihrem persönlichen Notenarchiv hat Nikki Iles darin auch neue Kompositionen vorgestellt, die ein weiteres Kapitel in ihrer langen und bedeutenden Karriere im britischen Jazz markieren. Als Inspirationsquellen dienten ihr sowohl Frauen wie die amerikanische Jazzpianistin Geri Allen oder die britische Sozialdemokratin Ellen Wilkinson als auch die Weite der Landschaften ihrer Heimat sowie ihre Erfahrungen während der Pandemie. Im zweiten Teil der Sendung dann ein außergewöhnliches und internationales Band-Projekt: Seit 1965 stellen die Jazzredaktionen der European Broadcasting Union (EBU) einmal im Jahr eine Big Band mit handverlesenen Jazzmusiker:innen zwischen 16 und 30 Jahren zusammen. Im Euroradio Jazz Orchestra (EJO) spielen und arbeiten sie miteinander und geben Konzerte. Im Oktober 2022 war der WDR Gastgeber dieser Arbeitsphase, die mit einem Konzert im Kölner Stadtgarten ihren Höhepunkt fand. Bundesjazzorchester, Leitung: Nikki Iles; Euradio Jazz Orchestra, Leitung: Hendrika Entzian Aufnahme aus der Musikakademie Rheinsberg

Samstag 22:00 Uhr Bremen Zwei

Sounds in concert: Derya Yildirim & Grup Simsek & Suzan Köcher"s Suprafon

Derya Yildirim aus Hamburg und Suzan Köcher aus Solingen haben beim genauen Hinsehen überraschend viel gemeinsam: Beide haben familiäre Wurzeln in der Türkei, teilen eine Vorliebe für psychedelische Klänge, wie sie in den 70ern in Westeuropa, aber auch in Anatolien gespielt wurden, sind in etwa im gleichen Alter und führen als Frontfrauen ihre jeweiligen Bands an, die von der Vergangenheit zwar inspirierte, aber ziemlich modern ausgeformte psychedelische Folkmusik spielen.

Samstag 23:00 Uhr rbb Kultur

Late Night Jazz

Moderation: Claudia Hartmann Jazzanova & Golden Dawn Arkestra Seit Mitte der 1990er-Jahre ist das Berliner Kollektiv aus Produzenten, Musikern und DJs stilbildend für NuJazz. Jazzanova haben zunächst vor allem im Studio produziert. Längst aber haben sie ihr Konzept auch auf die Bühne übertragen und eine grandiose Live Band zusammengestellt. Mit ihren glitzernden Umhängen sehen die Mitglieder des Golden Dawn Arkestra aus wie die Erben von Sun Ra und Sly Stone. Sie laden ihr Publikum ein auf einen kosmischen Trip aus intergalaktischem Discofunk, psychedelischem Funk und pulsierendem Afrobeat. Konzertaufnahmen vom Elbjazz Festival 2022.

Freitag Sonntag

Lautsprecher Teufel GmbH