Konzerte im Radio

Konzerte

Sonntag 02:07 Uhr Deutschlandfunk

Klassik live

Klavier-Festival Ruhr 2020 Gabriel Fauré Nocturne Nr. 4 Es-Dur, op. 36 Claude Debussy Poissons d"or, aus: Images II Les sons et les parfums tournent dans l"air soir, aus: Préludes Premier Livre Maurice Ravel Sonatine fis-Moll Frédéric Chopin Scherzo Nr. 3 cis-Moll, op. 39 Ballade Nr. 4 f-Moll, op. 52 Walzer grande briliante Es-Dur, op. 18 Janina Fialkowska, Klavier Aufnahme vom 30.09.2020 aus der Zeche Zollern, Dortmund

Sonntag 08:00 Uhr rbb Kultur

KLASSIK FÜR KINDER

Wir entdecken eine Sinfonie Aufnahme des rbbKultur Kinderkonzerts vom 5. Februar 2012 im Großen Sendesaal des rbb Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur, op. 90 Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: David Afkham Moderation: Christian Schruff

Sonntag 11:00 Uhr NDR kultur

Das Sonntagskonzert

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2021: Hope Eschenbach Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216 Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050 Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 49 f-Moll - La passione - Stathis Karapanos, Flöte Daniel Hope, Violine Naoki Kitaya, Cembalo Zürcher Kammerorchester Ltg.: Christoph Eschenbach Aufzeichnung vom 25. Juli 2021 in der Konzertkirche in Neubrandenburg 11:00 - 11:04 Uhr Nachrichten, Wetter

Sonntag 11:03 Uhr Ö1

Salzburger Festspiele 2021 - Matinee live

Mozarteumorchester Salzburg, Dirigent: Ivor Bolton; Sabine Devieilhe, Sopran; Isabella Unterer, Oboe; Ferdinand Steiner, Klarinette; Philipp Tutzer, Fagott; Rob van de Laar, Horn. W. A. Mozart: a) Sinfonia concertante für Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Orchester Es-Dur KV 297b; b) "Alcandro, lo confesso" - "Non sò d"onde viene", Rezitativ und Arie für Sopran und Orchester KV 294; c) "Popoli di Tessaglia" - "Io non chiedo, eterni Dei", Rezitativ und Arie für Sopran und Orchester KV 316; d) "Vorrei spiegarvi, oh Dio!" - Arie für Sopran und Orchester KV 418; e) Symphonie D-Dur KV 504, "Prager) (Übertragung aus der Stiftung Mozarteum in Salzburg). Präsentation: Nicole Brunner

Sonntag 11:04 Uhr SR2 Kulturradio

SR-Konzert

Familienkonzert Saarbrücken - Peter und der Wolf Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Petr Popelka, Dirigent Ingrid Hausl, Erzählerin Sergej Prokofjew "Peter und der Wolf", ein musikalisches Märchen für Kinder Aufnahme vom 18. Juni 2021 aus dem Großen Sendesaal, Funkhaus Halberg, Saarbrücken

Sonntag 11:05 Uhr Bayern 2

radioMitschnitt

Sonntag 15:05 Uhr Ö1

Apropos Oper

Mit Michael Blees. Zu Gast im Prinzregententheater in München - Ausschnitte aus Giacomo Puccinis selten gespieltem Opernerstling "Le Villi" und aus dessen Repertoireklassiker "Tosca", mit Monica Zanettin (Sopran) und Martin Muehle (Tenor) sowie dem Münchner Rundfunkorchester unter der musikalischen Leitung von Ivan Repusic (aufgenommen am 11. Oktober 2021)

Sonntag 16:03 Uhr SRF 2 Kultur

Im Konzertsaal

Kammermusik-Höhepunkte von den Settimane Musicali di Ascona Seit fünf Jahren ist Francesco Piemontesi der künstlerische Leiter der Settimane Musicali di Ascona. Statt der geplanten Jubiläumsausgabe war im Herbst 2020 allerdings nur eine verkürzte Ausgabe möglich. Für Höhepunkte sorgten die Kammermusik-Konzerte.

Sonntag 19:00 Uhr RadioEINS

Sommernachtskonzert

Travis & R.E.M - Wir feiern die Jubiläen der Alben " The Invisible Band" von Travis und "Out Of Time" von R.E.M. mit besonderen Konzertmitschnitten. Travis - 20 Jahre "The Invisible Band" NDR-Konzertmitschnitt vom 26. Mai 2001, Große Freiheit 36, Hamburg - R.E.M. - 30 Jahre "Out Of Time" Konzertmitschnitt vom 5. März 1991, aufgenommen im NDR Studio 11, Hamburg

Sonntag 19:00 Uhr rbb Kultur

DAS GESPRÄCH

20:00 ARD RADIOFESTIVAL 2021 | KONZERT Festival Musiq3 Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre aus "Così fan tutte" KV 588 Anno Schreier: "Sinfonia amorosa e giocosa" (Uraufführung) Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden", Ouvertüre op. 26 Violinkonzert e-Moll, op. 64 Renaud Capuçon, Violine Brüsseler Philharmoniker Leitung: Stéphane Denève Aufnahme vom 25. Juni 2021 aus dem Flagey, Brüssel (WDR)

Sonntag 19:04 Uhr HR2

hr-Bigband

Konzerte und Produktionen | heute mit: The Artistry of Rabih Abou-Khalil | Rabih Abou-Khalil (Oud) | Michel Godard (Tuba) | Jarrod Cagwin (Perkussion) | hr-Bigband | Jim McNeely (Leitung) | hr-Sendesaal, Frankfurt, Mai 2010

Sonntag 19:05 Uhr BR-Klassik

Styriarte

Sonatori de la Gioiosa Marca Solistin: Dorothee Oberlinger, Blockflöte Frate Gerardo: "L"Altra nocte m"insognava"; Marco Uccelini: Aria sopra la "Bergamasca"; Antonio Vivaldi: Konzert D-Dur, R 95 - "La Pastorella"; "La Senna festeggiante", Overture, R 693; Sonate d-Moll, R 63 - "La Follia"; Blockflötenkonzert C-Dur, R 443; Orlando di Lasso: "Susanne un jour"; Girolamo Frescobaldi: Canzone a 4 - "Romanesca"; "Se l"ura spira tutta vezzosa"; Tarquinio Merula: Ciaconna; Thelonious Monk: "Round Midnight" Aufnahme vom 18. Juli 2021

Sonntag 20:00 Uhr Bremen Zwei

ARD-Radiofestival: Konzert: Festival Musiq3 und Mozartfest Würzburg on tour

Mit vereinten Kräften sorgen das Würzburger Mozartfest und das Brüsseler Festival Musiq3 heutzutage für musikalischen Glanz: die Brüsseler Philharmoniker spielen mit Renaud Capuçon und Stéphane Denève ein beziehungsreiches Programm mit Musik von Mozart und Mendelssohn. Mittendrin die Uraufführung der "Sinfonia amorosa e giocosa" von Anno Schreier.

Sonntag 20:00 Uhr NDR kultur

ARD Radiofestival 2021 - Konzert

Festival Musiq3 2021 Wolfgang Amadeus Mozart: "Ouvertüre" aus "Così fan tutte" KV 588 Anno Schreier: Sinfonia amorosa e giocosa (Uraufführung) Felix Mendelssohn Bartholdy: Die Hebriden, Ouvertüre op. 26 Violinkonzert e-Moll op. 64 Renaud Capuçon, Violone Brussels Philharmonic Ltg.: Stéphane Denève Aufzeichnung der EBU / des WDR vom 25. Juni 2021 im Flagey in Brüssel anschließend: Saint-Denis Festival 2021 Richard Wagner: "Ouvertüre" aus "Tannhäuser" Richard Strauss: Vier letzte Lieder Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98 Camilla Nylund, Sopran Orchestre National de France Ltg.: Karina Canellakis Aufnahme vom 24. Juni 2021 in der Kathedrale Saint-Denis 20:00 - 20:04 Uhr Nachrichten, Wetter ARD Radiofestival 2021 - Konzert

Sonntag 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Young Euro Classic Konzerthaus Berlin Aufzeichnung vom 05.08.2021 Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 "Symphonie classique" Kurt Schwertsik Violinkonzert Nr. 2 op. 81 Franz Schubert Symphonie Nr. 7 h-Moll D 759 "Unvollendete" Sergej Prokofjew Orchestersuite aus "Die Liebe zu den drei Orangen" op. 33a Daniel Auner, Violine Wiener Jeunesse Orchester Leitung: Herbert Böck

Sonntag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2021. Das Konzert: Festival Musiq3 und Mozartfest Würzburg on tour

Capuçon spielt Mendelssohn in Brüssel Brüsseler Philharmoniker Leitung: Stéphane Denève Renaud Capuçon, Violine Wolfgang Amadeus Mozart Ouvertüre aus "Così fan tutte" KV 588 Anno Schreier "Sinfonia amorosa e giocosa" (Uraufführung) Felix Mendelssohn Bartholdy "Die Hebriden" Ouvertüre op. 26 Felix Mendelssohn Bartholdy Violinkonzert e-Moll op. 64 Aufnahme vom 25. Juni 2021 aus dem Flagey, Brüssel

Sonntag 20:04 Uhr WDR3

ARD Radiofestival. Konzert

Festival Musiq3 und Mozartfest Würzburg on tour Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zu "Così fan tutte", KV 588 Anno Schreier: Sinfonia amorosa e giocosa, Uraufführung Felix Mendelssohn Bartholdy: Die Hebriden, op. 26, Ouvertüre / Violinkonzert e-Moll, op. 64 Renaud Capuçon, Violine; Brüsseler Philharmoniker, Leitung: Stéphane Denève Aufnahme vom 25. Juni 2021 aus dem Flagey, Brüssel Anschließend: Saint-Denis Festival Richard Wagner: Ouvertüre zu "Tannhäuser" Richard Strauss: Vier letzte Lieder Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll, op. 98 Camilla Nylund, Sopran; Orchestre National de France, Leitung: Karina Canellakis Aufnahme vom 24. Juni 2021 aus der Kathedrale Saint-Denis (Kurzfristige Änderungen vorbehalten)

Sonntag 20:04 Uhr SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

Festival Musiq3 und Mozartfest Würzburg on tour Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zu "Così fan tutte" Anno Schreier: "Sinfonia amorosa e giocosa" (UA) Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden", Ouvertüre op. 26 Violinkonzert e-Moll op. 64 Renaud Capuçon (Violine) Brüsseler Philharmoniker Leitung: Stéphane Denève (Aufnahme vom 25. Juni 2021 im Flagey, Brüssel) anschließend: Saint-Denis Festival Richard Wagner: Ouvertüre zu "Tannhäuser" Richard Strauss: "Vier letzte Lieder" Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98 Camilla Nylund (Sopran) Orchestre National de France Leitung: Karina Canellakis (Aufnahme vom 24. Juni 2021 in der Kathedrale Saint-Denis) Auf seinen Europareisen als Kind hat Mozart mit seiner Familie Brüssel besucht, doch Vater Leopold klagte: "der Hr: Prinz thut nichts als jagen, fressen und sauffen." Mit vereinten Kräften sorgen das Würzburger Mozartfest und das Brüsseler Festival Musiq3 heutzutage für musikalischen Glanz: die Brüsseler Philharmoniker spielen mit Renaud Capuçon und Stéphane Denève ein beziehungsreiches Programm mit Musik von Mozart und Mendelssohn. Mittendrin die Uraufführung der "Sinfonia amorosa e giocosa" von Anno Schreier, der der "spielerischen Freiheit und komplexen Leichtigkeit" von Mozart nachspürt.

Sonntag 21:05 Uhr Bayern 2

radioMitschnitt aus Franken

"Seebühne 2021" Teil 2: "Herbert Pixner Projekt - feinste musikalische Alpenpanoramen" Von Roland Kunz Trotz des auch in diesem Jahr abgesagten Bardentreffens, konnte ein alternatives "Mini-Festival" auf der Seebühne am Dutzendteich in Nürnberg für hochkarätigen Musikgenuss sorgen. Schon der Name Herbert Pixner ist Musik, traditionelle alpenländische Musik, klar wie ein Gebirgssee, gespickt mit Jazz, Flamenco- und Gipsy-Elementen. Mit seiner Steirischen Harmonika bietet Pixner - wie er es selbst beschreibt - "feinste handgemachte Musik aus den Alpen". Und mit der scheint er Berge zu versetzen. Bereits 2019 sollte er zum Akkordeon-Schwerpunkt des Bardentreffens auftreten, doch weil der Vielgefragte einen bis zu zwei Jahren ausgebuchten Kalender hat, war nichts zu machen. Dafür hat es mit dem Engagement zur Seebühne 2021 geklappt, ohne viel Vorlauf, in der Lücke zwischen Lockdown und wieder anlaufendem Konzertbetrieb. Flexibel, varianten- und facettenreich, nie nach Schema "F", dafür aber mit einer gehörigen Portion Spielfreude und Begeisterungsfähigkeit beim Publikum. Zwei Kühe verkaufte der Vater damals, damit er seinem jungen Sohn das Geld für die erste eigene "Steirische" leihen konnte. Seitdem ist viel passiert im Leben des umtriebigen Herbert Pixner, der 1975 in Meran zur Welt kam: Auftritte als Rundfunk- und Fernsehmoderator, Kooperationen mit den Berliner Symphonikern, über tausend ausverkaufte Konzerte diesseits und jenseits der Alpen, sowie mehrere goldene Schalplatten kann der Multiinstrumentalist auf der Haben-Seite verbuchen. Bei Herbert Pixner ist einfach Musik drin! Bardentreffen-Experte Roland Kunz präsentiert das alternative Seebühnen-Festival in der Sendung radioMitschnitt auf Bayern 2 mit Musik und Interviews jeweils von 21.05 bis 22.00 Uhr auch am 22. und 29. August sowie 5. September zwischen 11.05 und 12.00 Uhr.

Sonntag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Konzertdokument der Woche

Kammermusikfest "Spannungen" 2021 Johannes Brahms Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 A-Dur, op. 100 Richard Strauss Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello c-Moll, op. 13 Anton Webern 3 kleine Stücke für Violoncello und Klavier, op. 11 Franz Schubert Trio für Klavier, Violine und Violoncello B-Dur, D 898 (op. posth. 99) Aris Alexander Blettenberg, Klavier Saskia Giorigini, Klavier Lars Vogt, Klavier Anna Reszniak, Violine Christian Tetzlaff, Violine Antje Weithaas, Violine Jan Larsen, Viola Bryan Cheng, Violoncello Gustav Rivinius, Violoncello Tanja Tetzlaff, Violoncello Aufnahme vom 21.6.2021 aus dem Wasserkraftwerk Heimbach Am Mikrofon: Johannes Jansen Wie man mit nur einer Handvoll Instrumente eine ganze Welt erschaffen kann, zeigt sich in Heimbach jedes Jahr aufs Neue. In den mehr als zwei Jahrzehnten seit Gründung ihres Kammermusikfests hat sich die Künstlerfamilie der "Spannungen" manche Nebenpfade neu gebahnt, ohne deswegen die Marksteine entlang der Hauptwege des Repertoires zu vernachlässigen. Um solche signaturhaften Werke geht es am zweiten Abend beim Festival-Neustart nach der pandemiebedingten Unterbrechung im vergangenen Jahr. Es sind Schlüsselwerke im Schaffen ihrer jeweiligen Komponisten: Schubert auf dem Weg zur großen Sinfonie, Brahms an der Schwelle zum Spätschaffen, Strauss unmittelbar vor seinem künstlerischen Durchbruch. Weberns "kleine" Stücke scheinen da herauszufallen, aber auch sie sind Werke von höchstem Rang: Mikro-Monumente der Musik des 20. Jahrhunderts. Marksteine und Mikro-Monumente

Sonntag 23:05 Uhr BR-Klassik

Musik der Welt

Gregorianischer Gesang trifft auf indische Ragas Nishat Khan, Sitar und Vox Clamantis Aufnahme vom Festival Jazzkaar Tallinn 2019 Indische Sitar-Musik und Gregorianischer Gesang - unterschiedlicher könnten die Musikstile, die hier aufeinandertreffen, scheinbar kaum sein. Und doch gibt es Berührungspunkte und Gemeinsamkeiten, etwa in den ornamentalen Ausschmückungen, den floral-wuchernden Linien, die sich bisweilen selbstvergessen und zeitentrückt im Nichts zu verströmen scheinen. In einer traditionellen Sitar-Improvisation ebenso wie im Kyrie eines anonymen Meisters. Nishat Kan, der Sitar-Virtuose aus Indien, überwindet in seinem kompromisslos-expressiven und technisch meisterhaften Spiel musikalische Grenzen. Und auch das Ensemble Vox Clamantis ist musikalisch breit aufgestellt: spezialisiert zum einen auf den Gregorianischen Gesang und die frühe Vokalpolyphonie, führen seine Sängerinnen und Sänger auch zeitgenössische Musik auf. Stattgefunden hat dieser wunderbar meditative Austausch von Gregorianik mit indischen Ragas in der St. Nikolai-Kirche in Tallin im Rahmen des "Festival Jazzkaar Tallinn" am 1. Dezember 2019.

Samstag Montag

Lautsprecher Teufel GmbH