Tagestipps im Radio

Tagestipps

Dienstag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Moderation: Katrin Materna Gewalt in Ecuador Die Macht der "Drogenterroristen" Von Anne Herrberg Die Bilder schockierten die Welt: Schwer bewaffnete Männer stürmen ein Fernsehstudio in der Hafenstadt Guayaquil, Bandenmitglieder nehmen Journalisten als Geiseln. Vor laufenden Kameras flehen die um ihr Leben. "Wir befinden uns im Krieg", erklärte Staatspräsident Daniel Noboa. Er hatte zuvor den Ausnahmezustand verhängt, mobilisierte das Militär gegen die kriminellen Banden, die immer mehr an Kontrolle gewinnen, auch in Gefängnissen und staatlichen Institutionen. "Narcoterroristas", Drogenterroristen, nennt er sie. Mit Militär allein wird dieser Krieg nicht zu gewinnen sein, sagt Polizeichef Hadathy aus Duran. Wie schwierig der Kampf gegen das organisierte Verbrechen ist, zeigt sich in anderen Länder in Lateinamerika schon seit Jahrzehnten.

Dienstag 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Bedingt abwehrbereit Die Zukunft der Bundeswehr Von Kilian Neuwert Nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine vor zwei Jahren hat Bundeskanzler Olaf Scholz den Begriff der Zeitenwende geprägt. Im Fokus stehen die Bundeswehr und die Frage nach der Verteidigungsfähigkeit Deutschlands. Doch was heißt das konkret? Verteidigungsminister Boris Pistorius forderte, Deutschland müsse "kriegstüchtig" werden. Heeresinspekteur Alfons Mais dagegen warnte, die Truppe stehe "mehr oder weniger blank da". Es fehlt vieles - Munition, Waffen, Ausrüstung. Wie gut also ist die Bundeswehr gerüstet für ihre eigentliche Kernaufgabe, die Landesverteididung - über anderthalb Jahre nach der Zeitenwende? Wie kann sie ihre Pflichten innerhalb des Nato-Bündnisses erfüllen?

Dienstag 20:00 Uhr NDR kultur

Feature

Das Uwe-Johnson-Puzzle Von Mecklenburger Versuchen, eines Dichters habhaft zu werden Von Alexa Hennings NDR 2015 Uwe Johnson ist ein weltberühmter Mecklenburger. Den in Mecklenburg jedoch kaum einer kennt. Oder gar gelesen hat. Aber dann tragen 365 Bürger 365 Tage lang Uwe Johnsons "Jahrestage" vor. Und auch wenn sich Güstrow, die Stadt, in der Johnson aufwuchs, schwer tut mit einem, der schließlich "abgehauen" ist - es gibt ja noch Klütz. Wie es wirklich war mit Johnson und Mecklenburg, das wissen zwei 80-Jährige: Käthe Walter, die Studienfreundin, an deren Geschichte Johnson zum Dichter wurde. Und Horst Lehmbäcker, der Schul- und Lebensfreund des Dichters. Am 23. Februar jährt sich der 40. Todestag von Uwe Johnson und am 20. Juli sein 90. Geburtstag. Download unter ndr.de/radiokunst, in der NDR Feature Box und in der ARD Audiothek. 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter Feature

Dienstag 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Jazz Session

Enjoy Jazz 2023 - Alexandra Lehmler invites Jan Bang & Vincent Courtois Kultur Von Konrad Bott Adieu Erwartungshaltung! Die Saxofonistin Alexandra Lehmler hat sich mit Jan Bang und Vincent Courtois zwei Musiker ins Boot geholt, die ihr Spiel auf ganz eigentümliche Weise bereichern. Saxofon und Cello werden durch Elektronik ergänzt, die Klänge zum Zeitpunkt ihrer Entstehung erfasst, zerstückelt, gedehnt, wiederholt und neu angeordnet. Drei sehr unterschiedliche musikalische Stimmen ringen miteinander, umschlingen sich und stehen dabei doch gleichberechtigt Seite an Seite. Als Wahl-Mannheimerin ist Alexandra Lehmler damit in der Alten Feuerwache ein überraschendes Heimspiel gelungen.

Dienstag 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Hörspiel

Wieviele Tage hat das Leben Von Gesche Piening Regie: die Autorin Komposition: Michael Emanuel Bauer Mit: Sebastian Brandes, Katrin Filzen, Vincent Glander, Gro Swantje Kohlhof, Michael Kranz, Christian Löber, Natalie Spinell und Edmund Telgenkämper Regie-Assistenz: Delia Lang Ton/Technik: Jan Piepenstock / Robin Auld Redaktion: Barbara Gerland Produktion BR/Deutschlandfunk Kultur 2024 Länge: 49"40 Eine Person taucht für zwei Tage in einem Hotelzimmer ab und erzählt keinem davon. Eine andere träumt von einer Kinderschaukel im Büro, mit der sie über den beladenen Schreibtisch schwingen kann. Und eine: "Ich mach jetzt gar nichts mehr!" Nur brechen sie niemals tatsächlich aus dem eng geschnürten Alltag aus. Warum sind viele Menschen in den vorgezeichneten Bahnen so eingefahren? Gesche Piening versucht eine Antwort. Sie präsentiert ein Kondensat der Seitenblicke, gehässiger Gedanken und abfälliger, nein, empörter Kommentare. Sie alle kratzen am Selbstbewusstsein der anderen. Und in letzter Konsequenz konservieren sie den Status quo. Ein vielstimmiges Hörspiel über die Mechanismen der sozialen Kontrolle, an denen schon so manche Ausbruchsfantasie erstickt ist. "Ist das jetzt erbärmlich oder schlau?"

Dienstag 21:00 Uhr SRF 2 Kultur

Jazz Collection

Mbuso Khoza: Gelehrter und Unterhalter in einer Person Er hat eine eindrückliche Stimme, viel musikalisches Talent und eine packende Bühnenpräsenz. Darüber hinaus ist der Südafrikaner Mbuso Khoza auch Historiker, der die Geschichte der Zulu sehr gut kennt. Dieses Wissen fliesst in seine Performances, die zum Teil wie musikalische Vorlesungen wirken.

Dienstag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Improvisations-Schwestern Die sisters in jazz Isabelle Bodenseh, Flöte Milena Hoge, Harfe Izabella Effenberg, Vibrafon, Sundrum, Steeldrum Katharina Gross, Bass Imogen Gleichauf, Schlagzeug Aufnahme vom 25.10.2023 aus dem Beethoven-Haus, Bonn Am Mikrofon: Anja Buchmann Immer wieder andere Frauen stehen bei den "sisters in jazz" auf der Bühne: Manche haben schon zusammengespielt, andere kommen neu hinzu. Im Beethoven-Haus Bonn trafen die Instrumente Flöte, Harfe, Vibrafon, Steeldrum, Bass und Schlagzeug aufeinander. Alles begann 2015 beim schwedischen Ystad Jazzfestival, als die Saxofonistin Nicole Johänntgen und die Vibrafonistin Izabella Effenberg aufeinandertrafen: Das waren die Anfänge des Netzwerks "sisters in jazz", einem lockeren Pool von internationalen Musikerinnen, die in verschiedensten Formationen und Ländern miteinander spielen. Jede bringt ihre eigenen Ideen ein - und die erste Probe findet in der Regel am Tag der Aufführung beim Soundcheck statt. Auch im Bonner Beethoven-Haus wurden am 25. Oktober 2023 noch Abläufe besprochen und Arrangement-Ideen ausgetauscht. Am Ende stand ein furioses Konzert voller Kraft, Virtuosität und positiver Energie, das vom Publikum gefeiert wurde

Dienstag 22:04 Uhr WDR3

WDR 3 Jazz

Mit Anja Buchmann Jazz-Duos: So intim klingt"s selten Neue Alben heute im beliebten Zweier-Format: Mit Klängen aus Island, einer spontanen Aufnahmesession in Australien und einem kroatisch-slowenischen Jazz-Rap-Pop-R"n"B-Duo. Sowohl Pianist Lars Duppler als auch Saxofonist Stefan Karl Schmid erforschen seit einigen Jahren ihre isländischen Wurzeln und veröffentlichen ihr zweites Album mit Bezug zum Mutterland, bei einigen Stücken erweitert durch Gitarrist Hilmar Jensson. Der Flötist und Saxofonist Heinrich von Kalnein trifft im australischen Perth auf die koreanische Pianistin und Komponistin Sophie Min und sie gehen kurzentschlossen miteinander ins Studio - und die beiden Sara Ester Gredelj (Gesang, Piano) und Nina Korosak-Sercic (Schlagzeug) alias freekind haben sich bei einem Jazz-Workshop in Kroatien kennen gelernt und sind gemeinsam in die Pop- und R"n"B-Welt abgebogen.

Dienstag 23:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Jazztime

News & Roots Barock & Cool: Das Modern Jazz Quartet: Henning Sieverts erinnert an dieses bedeutende amerikanische Ensemble, das ab den 50er Jahren Jazz und klassische, vor allem barocke Musik, kongenial zusammenführte.

Montag Mittwoch