Webradio und Livestream

Spezialtipp

SWR2 Jazz College

Bild: SWR/Niklas Schumacher

Dienstag, 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Jazz Session

SWR2 Jazz College

Paul Walke Trio, "Kruhm", Lisa Wilhelm Quartett". mit dabei: das Paul Walke Trio

Tagestipp

Heute, 21:05 Uhr Bayern 2

radioTexte am Dienstag

Das Buch vom Meer oder wie zwei Freunde im Schlauchboot ausziehen, um im Nordmeer einen Eishai zu fangen, und dafür ein ganzes Jahr brauchen. Laut einer vom Statista Research Department veröffentlichten Statistik wurden im Jahr 2021 weltweit insgesamt 73 Haiangriffe auf Menschen registriert. Dabei starben neun Menschen. Die meisten Haiangriffe fanden in den USA und Australien statt. Obwohl Haie keine Menschenfresser sind, versetzen sie seit Herman Melvilles Kampf gegen Moby Dick und Peter Benchleys Roman "Jaws - Der Weiße Hai" Fischer, Badende und Surfer in Panik. Gelten sie doch als erbarmungslose, blutrünstige Killer. In Wirklichkeit steht eine ganz andere Zahl im Vordergrund. Nach einer vom WWF veröffentlichten Schätzung werden 100 Millionen Haie und Rochen jedes Jahr weltweit getötet - von Menschen! Mit ihrem Tod halten die vermeintlichen Mörder ganze Wirtschaftszweige am Leben - auch die Lebensmittelindustrie - vor allem in den asiatischen Ländern, wo verschiedene Organe dieser "Meeresungeheuer" als Kraft-und Potenzmittel hoch im Kurs stehen. Und wie steht es mit den Eishaien? Gibt es sie überhaupt? Für den Maler Hugo von der Lofoten-Insel Skrova und seinen Freund sind diese mythischen Tiere, diese "Urzeitwesen", die am Grund tiefer norwegischer Fjorde bis hinauf zum Nordpol schwimmen, kein Hirngespinst, kein Produkt ihrer Phantasie. Im Gegenteil. In einem kleinen Boot wollen die zwei Freunde ein ganzes Jahr lang aus den Tiefen des Nordatlantiks einen Eishai ziehen, jenes sagenumwobene Meeresmonstrum, das sich selten an der Oberfläche zeigt. Während sie auf den Traumfang ihres Lebens warten, erzählt ihr Schöpfer und unsichtbarer Kapitän Morten A. Strøksnes spannende Geschichten von erfundenen Wesen, von Quallen mit dreihundert Mägen, von Seegurken und Teufelsanglern. Zitiert mutige Polarforscher, unerschrockene Walfänger, schlaue Kartographen. Im (Studio-) Boot sitzen die Schauspieler Shenja Lacher und Stefan Wilkening, deren Interpretation für ein atemberaubendes Hörabenteuer sorgt. Das von den radioTexten am Dienstag produzierte Hörbuch ist im Hörverlag erschienen. Redaktion und Moderation: Antonio Pellegrino Mit freundlicher Genehmigung des DVA Verlags und Der Hörverlag können wir die Sendung bis 28. August 2022 als kostenlosen Podcast anbieten.

Konzerttipp

Heute, 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

402. Wartburgkonzert Palas der Wartburg, Eisenach Aufzeichnung vom 04.06.2022 Johann Sebastian Bach Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo g-Moll BWV 1056, bearbeitet für Mandoline und Streicher Antonio Vivaldi Konzert für zwei Mandolinen, Streicher und Basso continuo G-Dur RV 532, bearbeitet für Violine, Mandoline und Streicher Johann Sebastian Bach Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo a-Moll BWV 1041, bearbeitet für Mandoline und Streicher sowie Werke von David Bruce, Sulkhan Tsindzadze und Gil Aldema Alexej Barchevitch, Violine Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach Mandoline und Leitung: Avi Avital

Hörspieltipp

Heute, 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Hörspiel

Alleestraße Von Roland E. Koch Regie: Fabian von Freier Mit Ulrich Noethen Komposition: Marion Wörle und Maciej Sledziecki Ton und Technik: Ernst Hartmann und Kiwi Hornung Produktion: Deutschlandfunk 2016 Länge: 49"40 Eine Kindheit und Jugend im Ruhrgebiet der 60er- und 70er-Jahre. Die Enge, die Sprachlosigkeit einer bürgerlichen Kleinfamilie, die Gewalt in der innerlich beschädigten Nachkriegsgesellschaft. Erinnerungen, Beobachtungssplitter, paradoxe Momentaufnahmen. Jemand streckt den rechten Arm nach oben. Nichts ist geordnet, nichts chronologisch, von tief unten kommen immer neue Schrecknisse, neue Einzelheiten. Gibt es einen Ausweg aus dem Raum der Kindheit? Die meisten Aufbrüche führen zurück zur baumlosen "Alleestraße", zum Großvater, der den Faschismus von ganzem Herzen lebte und weitergab, zu den bitteren Schmerzen der ersten Jahre. Roland E. Koch, geboren 1959, lebt als freier Schriftsteller in Köln. Zahlreiche Kurzgeschichten und Romane. Sein Werk wurde u.a. mit dem Bettina-von-Arnim-Preis ausgezeichnet. Letztes Hörspiel: "Verhinderungspflege" (WDR 2020). Alleestraße Hören 49:47Hören 49:47

Featuretipp

Heute, 20:00 Uhr NDR kultur

Feature

Tagebücher aus dem All Die Flug- und Weltraumabenteuer von Reinhard Furrer Von Tobias Nagorny Radio Bremen / SR 2022 Er wollte Grenzen ausloten - die eigenen und die unserer Welt. 1981 fliegt Reinhard Furrer allein nach Ecuador. Im Sichtflug geht es über Island und Kanada. Von den Eindrücken überwältigt spricht er seine Erfahrungen in ein Tonbandgerät. Vier Jahre später startet Furrer als Wissenschaftsastronaut mit dem Space-Shuttle Challenger ins All. Auch hier spricht er während des Weltraumflugs in ein kleines Diktiergerät. Neben den Originalaufnahmen kommen seine Wegbegleiter zu Wort, die Astronauten Ernst Messerschmid und Ulf Merbold, sowie seine Schwester Gisela. Reinhard Furrer starb im Jahr 1995 bei einem Flugzeugabsturz. 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter Feature

Podcast

Deutschlandfunk Kultur

G7-Gipfel endet - "Kein Zurück" im Verhältnis zu Russland

Detjen, Stephan www.deutschlandfunkkultur.de, Studio 9

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Phantastische Geschichten (1/9): Die schönste Geschichte der Welt

Geschichte von Rudyard Kipling - bearbeitet von Günter Eich. Wo liegt die Quelle der Fantasie? Rudyard Kipling glaubt sie in dieser Geschichte gefunden zu haben. Charlie Mears ist ein unscheinbarer junger Bankangestellter. Aber er fühlt sich zum Dichter berufen, auch wenn er nur "Herz" auf "Schmerz" reimt und "Liebe" auf "Triebe". Doch eines Tages berichtet er Rudyard Kipling von seiner Idee zur "schönsten Geschichte der Welt" - und sobald Charlie zu erzählen beginnt, ist Kipling fasziniert. Charlie schildert das Leben eines griechischen Galeerensklaven in den lebhaftesten und verblüffendsten Details. Es ist, als habe er sie selbst erlebt. Bald kommt Kipling zu der Überzeugung: Charlie hat diese Geschichte selbst erlebt, in einem früheren Leben. Und Kipling will diese Geschichte unbedingt erfahren, um sie selbst nieder zu schreiben. Geschichte von Rudyard Kipling - bearbeitet von Günter Eich.

Hören