Radioprogramm

Deutschlandfunk

Jetzt läuft

Fazit

05.00 Uhr
Die Nachrichten

05.05 Uhr
Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05.30 Uhr
Die Nachrichten

05.35 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06.00 Uhr
Die Nachrichten

06.30 Uhr
Die Nachrichten

06.35 Uhr
Morgenandacht

Pfarrer Markus Bolowich, Nürnberg Katholische Kirche

06.50 Uhr
Interviews

07.00 Uhr
Die Nachrichten

07.05 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07.15 Uhr
Interviews

07.30 Uhr
Die Nachrichten

07.35 Uhr
Wirtschaftsgespräch

07.54 Uhr
Sport

08.00 Uhr
Die Nachrichten

08.10 Uhr
Interviews

08.30 Uhr
Die Nachrichten

08.35 Uhr
Wirtschaft

08.37 Uhr
Kultur und Wissenschaft

08.50 Uhr
Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09.00 Uhr
Die Nachrichten

09.05 Uhr
Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: In Griechenland endet die Militärdiktatur

09.10 Uhr
Europa heute

09.30 Uhr
Die Nachrichten

09.35 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10.00 Uhr
Die Nachrichten

10.08 Uhr
Sprechstunde

Geriatrie Gesund Altern Gast: Prof. Dr. Ralf-Joachim Schulz, Chefarzt Altersmedizinisches Zentrum Köln, Cellitinnen-Krankenhaus St. Marien Am Mikrofon: Lennart Pyritz Reportage: Reha-Sport im Alter

10.30 Uhr
Die Nachrichten

11.00 Uhr
Die Nachrichten

11.05 Uhr
-Gespräch: Warum altern wir und lässt es sich aufhalten?

Interview mit Prof. Dr. Björn Schumacher, Direktor des Instituts für Genomstabilität in Alterung und Erkrankung am CECAD Exzellenzcluster für Alternsforschung der Universität Köln Aktuelle Informationen aus der Medizin: Risiko von Hautpilzinfektionen in Barbershops Interview mit Prof. Dr. Martin Schaller, stellvertretender ärztlicher Direktor der Universitätshautklinik Tübingen Debatte neu entfacht: Nehmen zu viele Menschen Statine? Kollegengespräch mit Martin Winkelheide Hörertel.: 00800 4464 4464 sprechstunde@deutschlandfunk.de Alter und Altern sind zwei verschiedene Dinge: Alter ist nur eine Zahl, Altern hingegen beschreibt den körperlichen und geistigen Abbau im Verlauf des Lebens. Aber wie Menschen altern, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zwar spielen die Gene eine Rolle, doch der entscheidende Faktor ist das individuelle Leben, das wir führen. Dazu gehören äußere Lebensumstände wie Umwelteinflüsse oder Arbeitsbedingungen. Ein großer Teil des Alterungsprozesses wird aber auch durch die Ernährung bestimmt, durch Bewegung, Rauchen oder den Alkoholkonsum. Am Ende des Alternsprozesses steht der Tod. Aber auf die Lebensqualität der Jahre davor haben wir mehr Einfluss als viele vermuten.

11.30 Uhr
Die Nachrichten

11.35 Uhr
Umwelt und Verbraucher

11.55 Uhr
Verbrauchertipp

12.00 Uhr
Die Nachrichten

12.10 Uhr
Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12.30 Uhr
Die Nachrichten

12.45 Uhr
Sport

12.50 Uhr
Internationale Presseschau

13.00 Uhr
Die Nachrichten

13.30 Uhr
Die Nachrichten

13.35 Uhr
Wirtschaft am Mittag

13.56 Uhr
Wirtschaftspresseschau

14.00 Uhr
Die Nachrichten

14.10 Uhr
Deutschland heute

14.30 Uhr
Die Nachrichten

14.35 Uhr
Campus & Karriere

15.00 Uhr
Die Nachrichten

15.05 Uhr
Corso

15.30 Uhr
Die Nachrichten

15.35 Uhr
@mediasres

Das Medienmagazin

16.00 Uhr
Die Nachrichten

16.10 Uhr
Büchermarkt

16.30 Uhr
Die Nachrichten

16.35 Uhr
Forschung aktuell

17.00 Uhr
Die Nachrichten

17.05 Uhr
Wirtschaft und Gesellschaft

17.30 Uhr
Die Nachrichten

17.35 Uhr
Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18.00 Uhr
Die Nachrichten

18.10 Uhr
Informationen am Abend

18.40 Uhr
Hintergrund

19.00 Uhr
Die Nachrichten

19.05 Uhr
Kommentare und Themen der Woche

19.15 Uhr
Feature

"Die Heiligen sind wir" Harald Poelchau - Gefängnispfarrer in Tegel und Plötzensee 1933 -1945 Von Anna Panknin Regie: Thomas Wolfertz Produktion: Deutschlandfunk 2004 "Es gab Menschen, die kaum ein Wort sprachen. Es gab andere, die mir ihre persönlichsten Geheimnisse anvertrauten." Harald Poelchau hat als Gefängnisseelsorger über tausend zum Tode verurteilte Menschen betreut und zur Hinrichtung begleitet. "In der letzten Nacht: Da kann man helfen. Nicht vom Tode, aber zur Reifung, dass der einzelne bereit wird, Abschied zu nehmen von dem, was ihm hier auf Erden lebenswert und eine Bindung war." Poelchau war selbst Mitglied des Kreisauer Kreises und hat enge Freunde wie Helmuth James Graf von Moltke, Pater Alfred Delp und Peter Graf Yorck von Wartenburg in den Tod gehen sehen. Er unterstützte die verzweifelten Angehörigen, half Aussagen abzustimmen, versteckte jüdische Mitbürger und organisierte ein Netzwerk der Hilfe über ganz Berlin. In seinen Aufzeichnungen berichtet er von letzten Begegnungen mit Widerstandskämpfern aus allen Schichten und politischen Strömungen der Gesellschaft, vom konservativ bürgerlichen Politiker bis zum kommunistischen Funktionär. "Die Heiligen sind wir"

20.00 Uhr
Die Nachrichten

20.10 Uhr
Hörspiel

Ein Brief des Lord Chandos - Remix Nach Hugo von Hofmannsthal Bearbeitung und Regie: Manfred Hess Mit Heiner Schmidt Komposition: Alva Noto Ton: Rainer Vögele Produktion: SDR 1963/SWR 2018 Länge: 31'21 Hugo von Hofmannsthals Schlüsseltext der Moderne von 1902: Ein junger Poet verzweifelt in einem Brief an der Sprache und der Kunst, welche die komplexe Realität nicht mehr zu spiegeln vermögen. In einem Brief aus Sicht eines ruhmreichen Poeten spiegelt Hofmannsthal die Sinnkrise des Menschen in der Moderne. Dieser misstraut plötzlich seinem traditionellen Handwerk und hinterfragt seine Berufung als Dichter. Er kann nicht mehr schreiben, die alten für sinnvoll erachteten Gesetze gelten nicht mehr. Die poetische Sprache hat ihm als Werkzeug, die Welt mit Worten zu beschreiben oder sogar zu erkennen, ausgedient. Hofmannsthal beschreibt den Zerfall überkommener Werte, die Suche nach Sinn und neuer Orientierung. Er datiert den Brief des Lord Chandos auf das Jahr 1603, als in England das goldene Elisabethanische Zeitalter endete und sich das Empire als Großmacht etabliert hatte.

21.00 Uhr
Die Nachrichten

21.05 Uhr
Jazz Live

Jazz for Future! 20. Bundesbegegnung Jugend jazzt Aufnahmen vom 10. und 11.5.2024 aus dem Fritz-Henßler-Haus, Dortmund Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt Die Bundesbegegnung Jugend jazzt vereint die Sieger der jeweiligen Landeswettbewerbe. Sie ist das improvisatorische Pendant zu Jugend musiziert, nur "etwas anders", wie gern gesagt wird. "Jazz Live" präsentiert Höhepunkte der diesjährigen Ausgabe. 1997 ins Leben gerufen, findet diese nationale Leistungsschau im Bereich "Combo" seit 2010 im jährlichen Wechsel mit einem Treffen der besten Nachwuchs-Big-Bands statt. Gastgeber war in diesem Jahr bereits zum dritten Mal Dortmund. Der Deutschlandfunk begleitet die Initiative des Deutschen Musikrates von Anfang an als Medienpartner. Bewusst als "Begegnung" und nicht als Wettbewerb konzipiert, werden anstelle von Preisgeldern Fördermaßnahmen und Festivalauftritte geboten. Einer Gruppe winkt eine besondere Belohnung: der Dlf-Studiopreis, eine CD-Aufnahme im Sendesaal des Deutschlandfunks.

22.00 Uhr
Die Nachrichten

22.05 Uhr
Musikszene

"Majestätisch auf polnische Art" Die Polonaise wird UNESCO-Weltkulturerbe Von Hildburg Heider Der majestätische Rhythmus "Maestoso alla Polacca" bestimmt das festliche Finale von Andrzej Wajdas Spielfilm "Pan Tadeusz". Und jährlich schreiten beim Wiener Opernball die Debütanten - Damen in Weiß und Herren im Frack - zum Klang von Karl Michael Zierers "Fächerpolonaise" über das Staatsopernparkett. Der weltweite Siegeszug der Polonaise begann im Barock und wurde Ende 2023 in die UNESCO-Liste immaterieller Weltkulturgüter eingetragen. Zu Geschichte und Gegenwart des populären Tanzes kommen im Hörbild von Hildburg Heider Musikwissenschaftler, Interpreten und Praktiker zu Wort. Beleuchtet werden die grenzüberschreitenden Metamorphosen der Polonaise: vom höfischen Reigentanz über die Adaptionen in der russischen Oper und im Klavierwerk Frédéric Chopins bis hin zum klingenden, gemeinschaftsstiftenden Symbol der polnischen Identität.

22.50 Uhr
Sport Aktuell

23.00 Uhr
Die Nachrichten

23.10 Uhr
Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23.53 Uhr
Presseschau

23.57 Uhr
National- und Europahymne

00.00 Uhr
Die Nachrichten

00.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)

01.00 Uhr
Die Nachrichten

01.05 Uhr
Kalenderblatt

01.10 Uhr
Hintergrund

(Wdh.)

01.30 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)

02.00 Uhr
Die Nachrichten

02.05 Uhr
Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)

02.10 Uhr
Aus Religion und Gesellschaft

02.30 Uhr
Lesezeit

02.57 Uhr
Sternzeit

03.00 Uhr
Die Nachrichten

03.05 Uhr
Weltzeit

(Wdh.)

03.30 Uhr
Forschung aktuell

(Wdh.)

03.52 Uhr
Kalenderblatt

04.00 Uhr
Die Nachrichten

04.05 Uhr
Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr