Radioprogramm

Radio CORAX

Jetzt läuft

Common Voices

07.00 Uhr
Morgenmagazin

Um 7 Uhr beginnt das CORAX-Morgenmagazin!!! Jeden Morgen um 7 Uhr begrüßen Sie die keine Müdigkeit scheuenden und selbige vertreibenden CORAX- Moderatorinnen und Moderatoren und reden mal mehr mal weniger, spielen extrem gute Musik und sprechen dann auch mit Kriegstreibern und Pazifisten, mit Popstars und mit Pennern und natürlich mit Ihnen, wenn Sie Lust haben! Zwischen 9.00 und 9.30 gibt es immer montags: Nachrichten aus dem beschädigten Leben dienstags:Regionalnews mittwochs: Mediennews donnerstags: Antifanews freitags: Kulturnews im Morgenmagazin. Immer Montag bis Freitag jeweils 7.00 - 10.10 Uhr- CORAX - Morgenmagazin hören! Studio Radio CORAX: Tel.: 0345 4700744

10.00 Uhr
Linker Medienspiegel

einmal monatlich donnerstags, 19 Uhr Die Sendung stellt die aktuellen Neuerscheinungen unterschiedlichster linksalternativer Medien vor. Dazu gehören gedruckte Wochen-, Monats- und Zweimonatszeitschriften aber auch Online-Zeitschriften, Online-Archive, Radioprojekte und darin neue Formate/Inhalte. Ein Teil der Sendung wird den Charakter einer "Presseschau" haben, in der Ausschnitte aus verschiedenen Zeitungen zu einem Thema gebracht werden. In einem zweiten Teil geht es um die Vorstellung einzelner Medienprojekte in Kurzporträts und in Gesprächen mit MedienmacherInnen. Mehr hier

11.00 Uhr
Hey! Listen! - Eine Stunde Game Soundtracks

In der ersten Sendung beschäftigt sich Jana mit der Musik der frühen Shooter und wie deren Musik sich über die Jahre verändert haben. Mal melodiös, mal metal, viel elektronisches und Störgeräusche bis hin zu Klassik, Swing und herzzerreißenden Klavierstücken. Von erwartbar düster bis unerwartet tanzbar erfahrt ihr, warum Egoshooter oft mehr sind als Schießbude.

12.00 Uhr
Die letztn Naggn

Am dritten Dienstag des Monats 23 Uhr (Wdh. zweiter Samstag 15 Uhr) kuratieren wir Hits aus unterschiedlichen Genres als auch popkulturelle Referenzen wie diese: „Wir schaffen uns ne janz eijene Welt und teilen se mit denen, die dran teilhaben wollen. (...) Unsere Sendungen sind meist plump, naiv, leicht hängengeblieben, aber auch sehr sportlich und ham ... jaor n‘ jutes Rhythmusjefühl. (...) Ne Sendung muss n‘ juten Charakter besitzen, wa. (...) Wir findens jut, dat it Musik jibt.“ Die letztn Naggn – Writing Letters with Gems to Friends –

13.00 Uhr
Radiozwitschern

– die neue Ausstrahlung der Studierendenredaktion, zusätzlich zu dem regelmäßigen monatlichen Magazin Studentin. Die Idee ist einfach: Bei Radiozwitschern widmen wir uns intensiv einem Thema im ausführlichen Gespräch mit eingeladenen Gästen und Musik soll dabei nicht zu kurz kommen. Zu welchem Thema? Das ändert sich jedes mal! Wir sind gespannt, wie euch die Sendung gefallen wird, hört rein!

14.00 Uhr
Vorhang auf

"Vorhang auf" ist die neue Sendung der Bühnen und überträgt am 11.11.2021 eine Pilotfolge. Es wird dabei die Operette "Viktoria und ihr Husar" vorgestellt und Franziska Krötenheerdt berichtet als Gast im Studio über das Projekt. Außerdem wird das dritte Sinfoniekonzert der Staatskapelle Halle mit dem Motto unkonventionell vorgestellt und weitere spannende Themen wie die Oper “Tristan und Isolde" als auch das Schauspiel “Schutzbefohlenen”. Bei "Vorhang auf" erwartet euch also eine Sendung, welche spannende Interviews mit Musiker*innen, Sänger*innen und Schauspieler*innen bietet und über die neuesten Produktionen der Bühnen Halle informiert.

15.00 Uhr
Common Voices

A multilingual radio show made by refugees and migrants from Halle and surroundings. You can listen to all our shows on our blog.

17.00 Uhr
Libertäre Reihe

Eine Magazinsendung verschiedener RadiomacherInnen aus der Uni Halle und darüber hinaus.Wie entstand die libertäre Reihe? Das hat eine längere Vorgeschichte, dazu nur das Wichtigste. Während der Studentenproteste 1997 wurde das alternative Vorlesungsverzeichnis des StudentInnenrates der MLU-Halle gegründet. Es soll eine Alternative zum offiziellen universitären Vorlesungsverzeichnis sein und Veranstaltungen ermöglichen, die es im universitären Studienbetrieb nicht gibt oder deren Themen und Fragestellungen an den Rand gedrängt werden, alternative Lehrveranstaltungen in Eigenregie und an eigenen Interessen orientiert. Darum ging es und geht es. In der Streikwoche des Dezember 2003, wurde daran auch endlich wieder öffentlich und in einem breiteren Spektrum der Studentenschaft angeknüpft. Selbstkritisch müssen wir nämlich einräumen, dass das alternative Vorlesungsverzeichnis in seinem allgemeinen Anspruch und in seiner "Nische" - eigentlich ein erkämpfter Freiraum - nicht mehr so wahrgenommen wurde wie ursprünglich beabsichtigt. Die Libertäre Reihe im alternativen Vorlesungsverzeichnis gibt es seit 1999. Sie thematisiert herrschafts- und hierarchiekritische Politikansätze und stellt dem gegenwärtigen Gesellschaftssystem verschiedene Varianten basisdemokratischer Alternativen entgegen. Dies geschieht in selbstorganisierten Vorträgen und Seminaren. Um die dort entwickelten Theorien und Diskussionsergebnisse für uns und andere zu dokumentieren und um später daran anknüpfen zu können, haben wir die Veranstaltung aufgezeichnet. Dann - im Sommer 2000 -hatte Halle endlich sein freies Radio und das, was als kritisches, alternatives Seminar begann, wurde nun auch zu einer Radiosendung. Die Libertäre Reihe ist seitdem einmal monatlich Samstags um 18.00 Uhr auf Radio Corax 95,9 zu hören. Unserer Ansicht nach war der "real existierende Sozialismus" eine Diktatur, die für lange Zeit die Ideen des Sozialismus kompromittiert hat. Im Vergleich dazu erscheint das parlamentarische System der BRD fast als demokratisch. Doch auch in in diesem System beschränkt sich Demokratie darauf, dass das Wahlvolk alle vier Jahre zu den Urnen gebten wird. Der ganze Bereich der Wirtschaft ist diktatorisch verwaltet. Mensch im Kapitalismus gibt alle vier Jahre seine Stimme ab und lässt sich regieren, Mensch im Kapitalismus verkauft seine Arbeitskraft und wird zum AnweisungsempängerIn. Mensch im Kapitalismus ist kein aktiv gestaltendes Mitglied dieser Gesellschaft, sondern überläßt die Gestaltung den Politikern und Wirtschaftsbossen. Um der Frage nachzugehen, warum der "real existierende Sozialismus" degenerierte, hatten wir in der Libertären Reihe Veranstaltungen zum Thema "Geschichte der russischen Revolution", "Geschichte der DDR-Opposition". Weiterhin gab es Veranstaltungen über die Geschichte libertärer Bewegungen: "Geschichte der anarchosyndikalistischen Bewegung", "Geschichte der autonomen Bewegung", "Geschichte der Graswurzelbewegung", "Anarchosyndikalistischer Widerstand gegen den Faschismus". Wir beschäftigen uns mit libertären Theorien von Bakunin, Rocker, Tolstoi, Camus und Burnicki. Wir hatten Veranstaltungen von und Sendungen über antiautoritäre bildungskonzepte und alternative Schulprojekte. Libertäre Verlags- und Pressepublikationen wurden in ihrer Entstehungsgeschichte und gesellschaftlichen Wirksamkeit betrachtet und vieles mehr. Immer am vierten Samtag des Monats, 18.00 - 19.00 Uhr.

18.00 Uhr
Widerhall

Montag bis Freitag 18 - 19 Uhr WiderHALL – das ist das einstündige Infomagazin. Von Montag bis Freitag 18 bis 19 Uhr hören Sie unsere tagesaktuell produzierte Sendung mit lokalen und überregionalen Themen, Live-Studiogästen, Nachrichten und Kulturtipps.Die Beiträge hinterfragen die großen sozialen Themen aus der Betroffenenperspektive (z.B. Hartz IV, Kitagesetz, Gesundheitsreform, Hochschulgesetz), aktuelle Umfragen in Halle liefern unverfälschte Gegenöffentlichkeit. Fremdbeiträge von anderen Nichtkommerziellen Radios in Deutschland ersetzen ein nicht finanzierbares Korrespondentennetz und schaffen überregionale bzw. internationale Bezüge. Dazu läuft redaktionell ausgesuchte Musik in breitem Stilmix – Promo-CDs der lokalen Veranstalter verschaffen den Hörerinnen und Hörern eine akustische Entscheidungshilfe für den Ausgeh-Abend. Die Veranstaltungstipps stärken nachhaltig die Kulturszene von Halle – gerade kleinere oder neue Veranstaltungsorte profitieren durch diese Kooperation. Gegen 18.25 gibt es montags: Nachrichten aus dem beschädigten Leben dienstags:Regionalnews mittwochs: Mediennews donnerstags: Antifanews freitags: Kulturnews im WiderHALL. Produziert wird WiderHALL im Team – bestehend aus Corax-Aktiven und stets wechselnden PraktikantInnen und womöglich Ihnen. Wenn Ihnen Themen auf den Nägeln brennen, die sie gerne im Radio hören möchten - kommen Sie vorbei und produzieren einen Beitrag für WiderHALL. Wenn gewünscht werden Sie technisch und journalistisch betreut. WiderHALL sucht auch Moderatorinnen und Moderatoren. Wer also Lust hat, sich ein- bis zweimal im Monat am Mikrophon zu versuchen und dabei auch seine oder ihre eigene Musik vorzustellen, ist herzlich willkommen. Von Montag bis Freitag um 10.30 Uhr ist Redaktions-Sitzung der tagesaktuellen Redaktion bei CORAX. Oder melden Sie sich über 0345 2036159. So ist das WiderHALL-Magazin auch Nachwuchsschmiede für ambitionierten Radiojournalismus mit sozialer Verantwortung.

19.00 Uhr
Wuterus

Queerfeminismus

20.00 Uhr
Buchfink

Literatur zum Hören - just Entdecktes, Collagiertes, Portraitiertes - alle zwei Wochen.

21.00 Uhr
Maschinische Dichtung

John Horten zeigt Euch eine andere Seite der elektronischen Musik, bei der es mehr um Gefühl geht als um Party. Die Sendung zu Forschung in Textur und Ton, sowohl weich als auch hart.

22.00 Uhr
Querbass

Die Sendung Querbass soll den Musikstil Drum'n Bass in seinem gesamten Spektrum repräsentieren. News, Dates, Facts sowie aktuelle Plattenkritiken werden ein Bestandteil der Sendung sein Des weiteren ist jeden Monat ein DJ zu Gast im STUDIO SEIN: LIVE IN THE MIXX! Mehr hier alle 14 Tage am Freitag, 22.00 - 00.00 Uhr.

00.00 Uhr
Technottic

ist das 14-tägige elektronische Freitag-Nachtprogramm auf Radio Corax. Der Name ist Programm und startet pünktlich freitags, 24 Uhr, mit Technottic der Live-Sendung. 2 Stunden lang informieren wir euch über neue Musiktrends, sagen euch wo und was am Wochenende los ist und stellen euch unseren Gast vor. In unregelmäßigen Abständen gibt es bei uns spezielle Sendungen in denen wir euch Labels, Crews und Agenturen vorstellen. Interessierte DJ, Produzenten und Labels können sich unter: technottic (at) human-electronics.com melden Für mehr Infos zur Sendung, den Gästen und der Playlist schaut in unseren Blog: http://technottic.blogspot.com/

02.00 Uhr
Technottic Night

Ab 2 Uhr übernimmt die Nachtschleife "Technottic Night" die Regie, bis 8:30 Uhr gibt es alles was das "elektronische Herz" begehrt. Die letzte Stunde des Nachtprogramms ist unsere neue Sendung "Technottic Morgen Kaffee". Hier gibt es chillige Beats und ruhige Grooves zum Einschlafen oder wach werden. Habt ihr Kritik oder Lob zum Nachtprogramm dann nutzt bitte das Sendungsfeedback auf Radiocorax.de! Euer Peer & der Chris